kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Setzt euren aus Schweden geholten C30x in die "Datenbank"

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  25.Juni 2019 11:50:43

Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Liebes Volvo-Volk!  (Gelesen 5862 mal)
Yankee

**

Offline

Einträge: 6377



C304 fahren ist wie wennste fliechst

Profil anzeigen WWW
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 03.März 2019 17:52:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Gasumbauten im Oldtimerbereich werden in der nächsten Reform der Zulassungsbestimmungen wegfallen.
Da kommen dann auch Sachen wie Km-Beschränkung etc pp
viele Grüsse Frank


http://www.auf-allen-vieren.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
karlotto

**

Offline

Einträge: 1730



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 03.März 2019 18:25:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,
Gas oder nicht Gas ist die Frage. Ich fahre seit 2007 auf Gas, Ziemlich viel Alltag aber auch jedes Jahr drei Wochen Albanien. Seit 2007 viele km gefahren will ich hier jetzt nicht öffentlich machen - siehe Franks Zukunftsausichten. Bin es zufrieden. Ich fahre den Valp nicht aus irgendwelchen ideologischen Gründen. Ich brauche ein Mal im Jahr den Valp in Albanien, einzige Alternative ist der Pingauer. Alles andere hat nicht genügend Bodenfreiheit und Ladekapazität oder ist dann für einige Passagen zu groß. Kann man natürlich wie früher auch mit dem Muli machen. Manche Jahre auch nötig. Das zur Alltagstauglichkeit von Gas. Gas läßt sich nach meinem Wissen auch schlecht strecken. Also im Balkan mit Gasqualität immer zufrieden. Hochoktanisches Benzin war schon einige Male eher fake

Karl
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
fuhrmi

**

Offline

Einträge: 746



Knäckemog - Fahrer

Profil anzeigen WWW
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 04.März 2019 10:27:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Yankee am 02.März 2019 22:14:47
Ich finde wenn man sich ein Hobby nicht leisten kann, sich ein anderes zu suchen

So ein Golf TDi lässt sich sehr günstig fahren  cool

Es ist eher eine Frage des sich leisten wollen  grin . Ich kann mir einfach besseres vorstellen, in das ich mein Geld investiere, als die KFZ-Steuer bei Benzin.  wink
Ein Leben ohne Lappländer ist zwar möglich, aber sinnlos...


Nach FEST kommt LOSE
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
nomis

*

Offline

Einträge: 38





Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 04.März 2019 13:45:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte! Das hilft auf jeden Fall zur Einschätzung der Lage. Jetzt sind ja unter anderem gehärtete Ventilsitze drin.

Bzgl. gestreckten Sprit hab ich in Albanien und Russland mehrmals in meinem G schlechten Sprit getankt, unter anderem wohl auch weil dort alle mit LPG fahren und der Sprit wahrscheinlich seit Ewigkeiten gelagert war. Der G vertrug den Fusel erstaunlich gut, aber trotzdem hat man es "gespürt".

Hier im Forum hab ich kürzlich von der Transistorzündung vom Unimog 404 gelesen (Empfehlung Rijo). Auf der Homepage www.bat-trade.de steht "ausverkauft". Weiss jemand mehr darüber?
Ansonsten bleibt die Laubtec als robustere und die 123 Tune als variable Variante (für die rasche Umstellung von 10vor 0T auf 5vor 0T).
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
nomis

*

Offline

Einträge: 38





Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 13.März 2019 20:57:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo allerseits! Die Gute Nachricht: Ja, wir haben's tatsächlich bis in die Schweiz geschafft!
Es war wiedermal ein spannendes Unterfangen. Vielen Dank an Jürgen & Markus fürs abholen, übernachten und die gute Zeit!

Wir sind dann Freitagabend mit knapp 30min Verspätung durch den Zoll gerollt. Der Spediteur hatte das verdiente Feierabend schon im Büro geöffnet und war ganz begeistert vom Fahrzeug. Am nächsten Tag dann meinen Vater mal fahren lassen und dann noch den Mechaniker meines Vertrauens.

Die schlechte Nachricht: Unter dem frisch revidierten Motor steht jetzt ein Kessel und fangt die Öltropfen auf. Der Ölkühler ist undicht (am Rand und nicht bei der Schraube). Wie kriegt man den wieder dicht, oder lohnt sich ein Kauf eines Gebrauchten von Tatanka (für über 200€  shocked )? Alternativ liesse sich ja auch die Tellermine mit einem "echten" Ölkühler ersetzen. Kann ich das bei verbautem Motor ohne besonderes Werkzeug bewerkstelligen?
Der Wagen muss in einigen Wochen zum Tüv/MfK antraben, weshalb ich natürlich froh bin um eine einfache Lösung.  wink

Tja, und nachdem ich so richtig viel Zeit hatte die letzten Monate, ist die Zeit nun plötzlich Mangelware (weshalb ich auch erst jetzt hier geschrieben habe).  rolleyes



Mit Nachttopf:
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
huom

**

Offline

Einträge: 73





Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 13.März 2019 21:28:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Gratuliere!

Da warens plötzlich zwei ! Jetzt ist meiner nicht mehr alleine in der Schweiz  smiley

Ich freue mich, dass die Einfuhr so glatt über die Bühne ging und drück dir die Daumen, dass das Leck an der Tellermine von einem nicht sauber montierten O-Ring herrührt. Die kann einfach mit einem Steckschlüssel gewechselt werden.

Leider habe ich keine dichte Tellermine die ich dir leihen könnte. Wir könnten versuchen meine lecke Tellermiene zu löten. Soweit ich das beurteilen kann, leckt sie nur Öl gegen aussen und nicht gegen Wasser.
Wenn das eine Option wäre melde dich.

Gruss Martin



Gruss Martin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 716



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 13.März 2019 21:39:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Ich habe den Umbausatz von limora verbaut, bei dem die Tellermiene rauskommt. Schau mal unter solarstones tgb11. Ist Umbausatz und Ölkühler.

Gruß

Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 614



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 13.März 2019 22:16:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Der Solarstone hätte daher auch irgendwo noch ne Tellermine rumflacken... smiley

Grüße in die Schweiz!!

Lg raffi
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
OlliD

**

Offline

Einträge: 296



Zuviel "Normal" macht krank, C304 hilft "Super"!

Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 13.März 2019 22:19:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Überprüf doch mal das Drehmoment der Mutter an der Tellermine,
die löst sich manchmal. Wenn der Wagen kalt ist, kannst Du bei normalem Ölstand den Filter abschrauben und diese nachziehen,
ggf nach links geneigt parken. Wenn die Ölkonzrolleuchte kommt, kannst Du nen 1/2 Liter auffüllen - bei mir leckt die Tellermine immer erst, wenn noch mehr Öl drinnen ist.
(wird auch bald ausgetauscht...)
Umbau auf Ölkühler, gerade im bergigen Umland, macht sicher Sinn
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
nomis

*

Offline

Einträge: 38





Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 13.März 2019 22:54:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: OlliD am 13.März 2019 22:19:46
Überprüf doch mal das Drehmoment der Mutter an der Tellermine,
die löst sich manchmal. Wenn der Wagen kalt ist, kannst Du bei normalem Ölstand den Filter abschrauben und diese nachziehen,
ggf nach links geneigt parken. Wenn die Ölkonzrolleuchte kommt, kannst Du nen 1/2 Liter auffüllen - bei mir leckt die Tellermine immer erst, wenn noch mehr Öl drinnen ist.
(wird auch bald ausgetauscht...)
Umbau auf Ölkühler, gerade im bergigen Umland, macht sicher Sinn


Danke, das werde ich als erstes machen, wenn ich hoffentlich am Wochenende Zeit finde.

Habe von der Werkstatt in Deutschland nun Bescheid bekommen, dass sie bei mir bereits 2x den Ölkühler mit einem gebrauchten von Tatanka gewechselt haben, weil diese immer geleckt haben.
Sie schicken mir jetzt noch den letzten aus dem Lager zu.

Hat schonmal jemand versucht den Ölkühler zu löten?

@Raffi: Deiner ist dann wohl auch nicht mehr dicht, oder?

@Martin: Danke für dein Mail mit der Offerte. Wieso hast du dich für diesen Anbieter entschieden und nicht den von Limora https://www.limora.com/de/oelkuehler-393566.html? Deiner ist zumindest auf dem Foto grösser, oder? Hast du den auch vor den Wasserkühler gebaut? Hast du eine Quelle für die O-ringe in der Schweiz?
« Letzte Änderung: 13.März 2019 22:56:23 von nomis » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 614



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 14.März 2019 00:38:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Nomis,

Meine Tellermine war bis zum Ausbau OK - ich nehm an dass sie das jetzt auch noch ist... Also wenn Du sie haben willst, gerne PN. Ich hab die aus thermischen Gründen rausgeschmissen. Das ist eigentlich kein Ölkühler sondern ein Öl/Wasser Wärmetauscher. Ein externer Ölkühler statt der Tellermine ist meiner Meinung nach eine gute Entscheidung. Ich hab den von Dir verlinkten Limorakühler eingebaut. Je nach Einbauposition sind aber die mitgelieferten Schläuche zu kurz. Aber da würde ich sowieso hinterm Krümmer erst mal mit Rohren arbeiten. Wenn Du vor den Wasserkühler willst, machts evtl mehr Sinn sich um ein breiteres, flaches Modell umzuschaun. Gibts alles und sind Standardteile... smiley
LG
Raffael
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
huom

**

Offline

Einträge: 73





Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 14.März 2019 19:31:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Nomis,

Mir wurde KG Trimming und der grössere Kühler empfohlen. Rückblickend würde aber der kleiner von Limora auch reichen.

Für O-Ringe und Wellendichtringe würde ich in deiner Gegend bei Angst & Pfister schauen. https://www.apsoparts.com/ishop/de-CH/Home.html Ich schaue meistens bei Montalpina vorbei, die liegen gleich um die Ecke in Horw http://www.montalpina.com/

Als ich meinen Volvo importierte, musste die Erstzulassung innerhalb von 30 Tagen  geschehen, ansonsten die Zulassung schwierig, oder sogar unmöglich werde (Aussage MFK Luzern). Als Erstzulassung gilt auch eine Tagesnummer!
Sollte sich die Reparatur in die länge ziehen, frage den Garagisten deines Vertrauens, dass er dir eine Verkehrstauglichkeit ausstellt, damit du den Volvo mit einer Tagesnummer einlösen kannst, danach hast du alle Zeit.

Gruss Martin
Gruss Martin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 716



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 14.März 2019 20:56:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Ich würde erst einmal den Vorschlag von Olli verfolgen. Bei mir war auch die Tellermine nicht fest und dadurch ist zwischen Motorblock und Tellermine Öl rausgelaufen.

Gruß

Christian
« Letzte Änderung: 14.März 2019 20:57:49 von hecki28 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
nomis

*

Offline

Einträge: 38





Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 14.März 2019 21:56:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
@Raffi: Danke für dein Angebot. Erstmal wird mir die Werkstatt ja noch einen gebrauchten Ölkühler auf "Garantie" zukommen lassen. Falls das nix wird komm ich gern auf dein Angebot zurück. Früher oder später will ich auch einen richtigen Ölkühler einbauen, aber für den Tüv muss einfach möglichst bald mal alles dicht sein.  wink

@Martin: Vielen Dank für die Tips! Tagesnummer hab ich eigentlich beim Import schon gemacht, aber ich werde sicher nochmal nachfragen, ob das genügt oder ob ich einfach nochmal eine Tagesnummer machen muss. Ging übrigens problemlos und durfte auch in Deutschland damit fahren (anscheinend wäre Italien nicht erlaubt gewesen).

@Christian: So werd ich's machen.  smiley
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
JMM62

**

Offline

Einträge: 873



Endlich wieder ein eckiges Auto

Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 15.März 2019 08:43:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: hecki28 am 14.März 2019 20:56:32
Hallo
Ich würde erst einmal den Vorschlag von Olli verfolgen. Bei mir war auch die Tellermine nicht fest und dadurch ist zwischen Motorblock und Tellermine Öl rausgelaufen.

Gruß

Christian


Das Problem hatte ich so auch mal, durch Tausch des Ölfilters kann es sein, dass sich die Mutter mitdreht und löst. Aber bei mir war dann durch den Öldurck dieser O-Ring zwischen Tellermine und Motorblock kaputtgedrückt, also musste die Tellermine ab und der O-Ring erneutert werden, einfaches Nachziehen der Mutter hatte nicht genügt. Jetzt habe ich einen Wasser-Öl-Wärmetauscher vom 960 drin, passt einwandfrei, ist hier im Forum irgendwo auch beschrieben mit Bildern.

Viele Grüße
Jens

PS: Wenn Euer Auto bis dahin flott ist, Ostertreffen in Schleswig-Holstein, ist nicht weit von der Schweiz aus, wir haben letztes Jahr ja die Tour in umgekehrter Richtung gemacht.Da hatten wir uns ja auch kennengelernt.
Volvo C303, Suzuki SJ410 und V70III und viele Träume
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
nomis

*

Offline

Einträge: 38





Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 16.März 2019 16:53:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Lag heute unter dem Wagen. Hab als erstes den Luftfilter abgebaut, um besser an den Filter ran zu kommen. Da der Ölfilter ja nur handfest drauf sein sollte, habe ich natürlich im vornherein auch keinen Ölfilterschlüssel/spinne besorgt. Nun, leider sitzt der Filter bombenfest, obwohl der ja erst vom Mechaniker ausgewechselt wurde (mit dem Hinweis, den sollte man nicht zu stark anziehen). Mit mehreren Händen und Spanngurt versucht zu lösen - keine Chance. Also muss als nächstes eine Ölfilterspinne her.

Auf den 1. Blick sieht es nach Leck zwischen Filter & Tellermine aus:
(die Ablassschraube ist Trocken)


Ich verstehe nicht, dass die Werkstatt die Wasserpumpe wechselt und die dann nicht dicht kriegt:


Und das Getriebe schwitzt auch fröhlich vor sich hin:


Bitte um eine ehrliche Antwort:
Ist das akzeptabel bei einer fast 5-Stelligen Rechnung, nach Motorrevision und Tüv-Bereitstellung?
Ich weiss ja, dass ein TGB unten immer Öl haben muss, weil der sonst wahrscheinlich kaputt ist.  wink 
Aber der schweizer Tüv sieht das nunmal anders und nach einer umfassenden Reparatur erwarte ich eigentlich eine saubere Sache.  huh
Ich hoffe, dass im Motor drin nicht genau so "grosszügig" geflickt wurde.  rolleyes

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 716



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 16.März 2019 18:28:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Bei der Tellermine scheint die Ablassschraube undicht zu sein. Schraube die mal raus und wickle Teflonband drumrum hilft evtl

Gruß

Christian
« Letzte Änderung: 16.März 2019 18:29:27 von hecki28 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
huom

**

Offline

Einträge: 73





Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 16.März 2019 18:42:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Nomis,

ich sehe es auch so wie Christian, die Tellermiene scheint bei der Ablassschraube zu lecken. Teflonband findest du im Hornbach oder Baumarkt und das Problem dürfte gelöst sein.

Das Kühlwasserleck an der Wasserpumpe ist unschön, aber kann vermutlich mit Dichtmasse MFK tauglich gemacht werden. $
Mein Getriebe ist vermutlich auch nicht dichter als deines. Ich kriech ca 200m vor der MFK mit einem Lappen unter den Vovlo und trocken alles ab. Solange die keine Tropfen sehen ist es OK. Mindestens die Luzerner habe es in den letzten 7 Jahren (3x Vorgeführt) so gehandhabt.
Kritischer betrachteten sie bei mir die Bremsen. Da die Bremsleitungen aufgequollen waren (alte original Leitungen), hat er beim Bremsen auf eine Seite gezogen.
Beim Bremstest musste ich bremsen. Deshalb hatte ich auf dem Bremsstand ca 10 sec voll auf der Bremse gestanden. Danach waren die Werte solala und wurden akzeptiert. Beim letzten mal hatte ich Stahlflex-Leitungen verbaut. Jetzt habe ich keine Probleme mehr mit der Bremse.

Gruss Martin
Gruss Martin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
JMM62

**

Offline

Einträge: 873



Endlich wieder ein eckiges Auto

Profil anzeigen
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 16.März 2019 18:55:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: nomis am 16.März 2019 16:53:36
Auf den 1. Blick sieht es nach Leck zwischen Filter & Tellermine aus:
(die Ablassschraube ist Trocken)



Genau so sah es bei mir auch aus, als der O-Ring zwischen Tellermine und Motorblock durch gelöste Mutter den Geist aufgegeben hatte. An die Ablassschraube glaube ich nicht.
Wenn man den Gummiring am Ölfilter nicht ein wenig einölt, geht der Filter auch schwer ab. Eigentlich braucht man immer einen Ölfilterschlüssel, das frisst sich durch Hitze fest.

Wasserpumpe ist so ein Problem, man muss sie richtig einbauen, damit sie dicht ist. Das können nicht viele, ich hatte ca 12 Versuche, bis es endlich dicht war. Ein Kumpel, der früher mal in der Fertigung gearbeitet hatte und meinte es zu können, war ebenfalls sehr erfolglos. Einfach ausbauen und nochmal einbauen. Wichtig ist, sie ganz nach oben zu drücken, die O-Ringe oben brauchen viel Druck.

Viel Erfolg.
Jens
Volvo C303, Suzuki SJ410 und V70III und viele Träume
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ploepp

*

Offline

Einträge: 45



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Liebes Volvo-Volk!
« Antwort #100 am: 16.März 2019 19:01:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Meine Wasserpumpe  war nach dem 2. Versuch dicht  cool
Hast Du eine Schraubzwinge? Die hilft ungemein beim "hochdrücken" der Pumpe. Damit kann man auch den nötige Anpressdruck locker erreichen.

Grüße
Bastian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0705 Sekunden. 28 Queries.