kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Setzt euren aus Schweden geholten C30x in die "Datenbank"

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  14.November 2019 22:57:48

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Vorstellung, ein Neuer in Schweden  (Gelesen 539 mal)
Wuffi

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 03.November 2019 03:06:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ein Hallo in die Runde!
Wir leben seit über zehn Jahren in Schweden, sind aber Hamburger. Hier in Schweden kann ich mein Oldtimerhobby voll austoben und habe es vor ein paar Tagen auf die Spitze getrieben und einen C303 gekauft. Ein Feuerwehrauto, daß die letzten 44 Jahre nur geputzt worden ist und nur ca. 36000 km gefahren ist. Absolut keine Spur von irgendwelchen Roststellen, auch nicht im Ansatz. Noch steht es warm und trocken in der Wache und ich werde es in der nächsten Woche huckepack dort abholen. Wenn es dann all die Dinge, die ein Rettungsfahrzeug so hat, abmontiert worden sind, dann muß ich damit zum schwedischen Baurat und ihn als ziviles Fahrzeug zulassen.
  Ich kann nur weiter berichten, daß Schweden ein Land der Autonarren ist und daß es ein günstiges Hobby ist, was die Festkosten betrifft. Ab einem Alter von 30 Jahren fällt die KFZ-Steuer automatisch weg und die Versicherungen sind spottbillig, d.h. so um die 90€ im Jahr für meine bisherigen Oldtimer. MB170S/51, MB350SLC/73, Lincoln Continental Towncar/79. Da wir unser Haus außerhalb einer geschlossenen Ortschaft haben, gibt es auch keine Bauvorschriften und ich konnte eine beheizte Doppelgarage und ein Carport für fünf Fahrzeuge einfach errichten ohne Baugenehmigung. Paradiesische Zustände im Vergleich mit Hamburg!
Grüße aus dem schönen Smaland
Wuffi

Hier der Link zu einem Fotoalbum mit, verständlicher Weise, erstmal nur ein paar Bildern
https://photos.app.goo.gl/pSiSiHVQxDyCGVBB6

Unsere anderen Schätzchen sind diese hier:
https://photos.app.goo.gl/cWrmHPUiq5zX5NnR8


« Letzte Änderung: 03.November 2019 10:48:17 von Wuffi » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
fragnix

*

Offline

Einträge: 46





Profil anzeigen
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 03.November 2019 10:23:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Unfassbar, ein C303 quasi aus dem Katalog. Glückwunsch zum Lottogewinn! ;-)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 663



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 03.November 2019 11:11:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Gratuliere zum Erwerb...  grin  Ist das ein Aluzinc? Dachte die hätte nur das Militär nach Revision? Hat der 12 oder 24 Volt?

Viele Grüße nach Schweden!
Raffi
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Pohl

**

Offline

Einträge: 954



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 03.November 2019 11:12:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ach du hast den, hatte ich mir auch bei Blocket angeschaut  wink
Bilder gehn hier über
http://picr.de/upload.html
viel Spaß
Schöne Grüsse Axel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Wuffi

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 03.November 2019 11:21:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo!
Da der Wagen noch in Markaryd in der Wache steht, kann ich darauf nicht korrekt antworten. Der Wagen ist aber als Feuerwehr ausgeliefert worden und zwar 1976. Da war das wohl noch nicht soweit mit Alu-Zink Aufbauten. Die normal gebrauchten rosteten so vor sich hin und nur die Sonderfahrzeuge hatten nicht das schwere Los sich im Gelände wohl fühlen zu müssen.
12V oder 24V, ja das hier die Frage. Ich habe neben den Steckdosen nicht die üblichen Hinweise auf 24V gesehen, vermute also 12V. Ich merke schon, wenn der Schuhkarton in der nächsten Woche oder ein wenig später hier eintrifft, dann gibt es vieles neues zu entdecken.
Schraubergrüße
Wuffi
« Letzte Änderung: 03.November 2019 11:24:43 von Wuffi » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 663



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 03.November 2019 11:40:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich seh nen Choke Zug im Mitteltunnel und keine Ausbuchtung unter den Seitentüren. Normalerweise ein Anzeichen für Aluzinc und Militär  huh  huh Aber keinen Tarnlichtschalter. Was wiederum der Feuerwehrauslieferung entsprechen würde. Bin gespannt was der WJM schreibt - das wandelnde Lexikon  smiley  Auf alle Fälle ein schönes Fahrzeug! Freu mich auf mehr Bilder wenn er dann bei Dir am Hof steht! LG Raffi
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Uli-RT

**

Offline

Einträge: 2539



...geht auch ohne Volvo; macht aber keinen Spaß

Profil anzeigen
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 03.November 2019 11:51:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
...auf jeden Fall ein sehr schönes Fahrzeug.
Auch der übrige Fuhrpark könnte mir gut gefallen  smiley  smiley

Grüße
Uli
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
JoeRos

*

Offline

Einträge: 19



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 03.November 2019 12:40:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Wuffi,
WoW ... ein Neufahrzeug ... super, viel Spass damit und willkommen im Forum.
Man sieht und hört bestimmt in Zukunft mehr ... hol‘ es erstmal heim.  cheesy
Beste Grüße aus Celle
Jörg
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hans1800

*

Offline

Einträge: 16



Volvo forever

Profil anzeigen eMail
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 04.November 2019 09:29:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Wuffi,

ja den habe ich auch gesehen, Gratuliere zum Kauf! Zum Glück habe ich meinen schon, ebenfalls in Schweden gekauft, steht noch bei meinem Sohn (lebt nördlich von Örebro).
"Leider" kann ich das mit den Oldtimern in Schweden nur bestätigen, was da rumfährt und ein Kennzeichen hat könnte man bei mir in Österreich nicht mal ansatzweise typisieren.
z.b. hat mein Sohn einen Landrover Serie II Pickup mit einem Toyota
3 Liter Diesel Motor, natürlich zugelassen und typisiert  shocked .
Es gibt zwar die Bestimmung das alles was in der EU zugelassen ist auch in allen anderen EU Ländern zugelassen werden muss, ist aber halt doch nicht so einfach.

Liebe Grüße und viel Spaß
Hans
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Yankee

**

Offline

Einträge: 6450



C304 fahren ist wie wennste fliechst

Profil anzeigen WWW
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 04.November 2019 18:45:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Hans1800 am 04.November 2019 09:29:18
Es gibt zwar die Bestimmung das alles was in der EU zugelassen ist auch in allen anderen EU Ländern zugelassen werden muss, ist aber halt doch nicht so einfach.



Das gilt nur für Fahrzeuge die nach EU-Norm geprüft und zugelassen worden sind.
Also dem entsprechende COC-Papiere aufweisen, alles andere was dieses nicht hat wird nach Einzelabnahme
zugelassen wink
viele Grüsse Frank


http://www.auf-allen-vieren.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4123





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 10.November 2019 03:08:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Wuffi am 03.November 2019 03:06:10
Ein Hallo in die Runde!
Wir leben seit über zehn Jahren in Schweden, sind aber Hamburger. Hier in Schweden kann ich mein Oldtimerhobby voll austoben und habe es vor ein paar Tagen auf die Spitze getrieben und einen C303 gekauft. Ein Feuerwehrauto, daß die letzten 44 Jahre nur geputzt worden ist und nur ca. 36000 km gefahren ist. Absolut keine Spur von irgendwelchen Roststellen, auch nicht im Ansatz. Noch steht es warm und trocken in der Wache und ich werde es in der nächsten Woche huckepack dort abholen. Wenn es dann all die Dinge, die ein Rettungsfahrzeug so hat, abmontiert worden sind, dann muß ich damit zum schwedischen Baurat und ihn als ziviles Fahrzeug zulassen.



Geht da mal nicht so dreist ran; kannst die Blaulichter/RKL'n einfach per Lichtkappe in Gelblichter umwandeln; und Doppelton-Hupe muesste sich eigentlich auch relativ einfach (& legal) in eine Einfach-Ton Hupe verwandeln lassen (einfach die 2 Schlaeuche mittels Kreuzstueck untereinander verbinden).

Deins ist ja eins von nur 76 Stueck insgesamt (Feuerwehr Volvo C3-Series 4x4; 6x6 ergibt nochmal 26 Stueck), also besser so original wie moeglich erhalten....;))
(deine Karosse ist dazu einmalig, bisher noch bei keinem anderem Feuerwehr C303 gesehen, und ich meine doch schon mehr als die Haelfte der 76 schon mal gesehen zu haben).
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 11.November 2019 22:20:21 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Wuffi

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 10.November 2019 12:26:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hej!
Der Tipp mit den Schläuchen ist gut. Leider klappt das mit den Blaulichtern nicht, denn hier in Schweden sind die Verkäufer von solchen Fahrzeugen eigentlich verpflichtet das alles zurück zu bauen, was Otto-Normalverbraucher nicht am Fahrzeug haben darf. Ich hoffe sie überlassen den Rückbau auf den zivilen Zustand mir und ich kann das alles einlagern. In Deutschland ist man ja bei Oldtimerfeuerwehr Treffen kulanter, Abdeckhaube genügt. Leider ist das Fahrzeug mit seinem Innenleben ja auch für nichts anderes zu gebrauchen und wann brennt es schon bei mir  smiley ? Irgendwo will ich auch meine Knochen hinlegen können wenn wir mal mit dem Teil auf Tour sind. Ich werde also alles so ausbauen, was wieder rückgebaut werden kann. Bislang habe ich das Fahrzeug noch nicht bei mir, erwarte aber in der nächsten Woche den Abholtermin. Dann werde ich sehen was möglich ist. Eine Besonderheit ist mir noch gegenüber anderen C303 aufgefallen, zulässiges Gesamtgewicht 3900 kg. Scheinbar ist da etwas versärkt worden wegen des Löschwassertankes.
Grüße aus dem Småland
Wolfgang
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4123





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Vorstellung, ein Neuer in Schweden
« am: 11.November 2019 22:30:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Wuffi am 10.November 2019 12:26:26
Hej!
Der Tipp mit den Schläuchen ist gut. Leider klappt das mit den Blaulichtern nicht, denn hier in Schweden sind die Verkäufer von solchen Fahrzeugen eigentlich verpflichtet das alles zurück zu bauen, was Otto-Normalverbraucher nicht am Fahrzeug haben darf. Ich hoffe sie überlassen den Rückbau auf den zivilen Zustand mir und ich kann das alles einlagern. In Deutschland ist man ja bei Oldtimerfeuerwehr Treffen kulanter, Abdeckhaube genügt. Leider ist das Fahrzeug mit seinem Innenleben ja auch für nichts anderes zu gebrauchen und wann brennt es schon bei mir  smiley ? Irgendwo will ich auch meine Knochen hinlegen können wenn wir mal mit dem Teil auf Tour sind. Ich werde also alles so ausbauen, was wieder rückgebaut werden kann. Bislang habe ich das Fahrzeug noch nicht bei mir, erwarte aber in der nächsten Woche den Abholtermin. Dann werde ich sehen was möglich ist. Eine Besonderheit ist mir noch gegenüber anderen C303 aufgefallen, zulässiges Gesamtgewicht 3900 kg. Scheinbar ist da etwas versärkt worden wegen des Löschwassertankes.
Grüße aus dem Småland
Wolfgang

Ah, hatte das noch nicht in meine Unterlagen erforscht, aber damit waere deiner eins von nur 3 Stueck insgesamt (C303/SWB >3500kg; dazu 3900 gar nur 2x, wenn ich recht erinnere; der zweite steht in Spanien, bei Mitglied Liher (hatte hinten eine 12-lagige Blattfeder....wie sieht deiner aus?))

4-tonnen ware normalerweise *eigentlich* nur fuer C304/MWB/4x4/Pritsche vorgesehen, *aber* davon gibt es *keinen* beim Feuerwehr; das heisst: die 3x C304/MWB/4x4 haben auch nur 3450kg, *und* heissen (deswegen) auch nur einfach C303.
(MWB=Radstand 253cm; SWB=230cm, LWB=272cm (6x6; diese uebrigens nicht nur als C306, sondern auch als C304, und gar C303 (also 4 & 3 Tonnen, letztere nur laut Teilekatalog)

Gelbe Kappen anstatt Blau muesste doch eigentlich machbar sein, ohne doofe Genehmigungen....solche Umwandlungen gab es mehrfach.
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0573 Sekunden. 26 Queries.