kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Setzt euren aus Schweden geholten C30x in die "Datenbank"

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  02.Dezember 2021 10:29:46

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Originalkompressor Montageort?  (Gelesen 1167 mal)
tegebe

**

Offline

Einträge: 461



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Originalkompressor Montageort?
« am: 06.Oktober 2021 17:15:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, auf Seite 502 des Teilekatalogs (hier Seite 19) sieht man einen originalen Kompressor. Weiß jemand, wo der montiert wurde im TGB11?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 06.Oktober 2021 19:10:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: tegebe am 06.Oktober 2021 17:15:11
Hallo, auf Seite 502 des Teilekatalogs (hier Seite 19) sieht man einen originalen Kompressor. Weiß jemand, wo der montiert wurde im TGB11?

Hinter Fahrer-Sitz.
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
OlliD

**

Offline

Einträge: 496



Zuviel "Normal" macht krank, C304 hilft "Super"!

Profil anzeigen
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 06.Oktober 2021 20:12:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Mein Kompressor setzt nun hinten links. Brauch ich ja für meinen Anhänger. Bilder findest unter facebook #verkstadskärra
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 06.Oktober 2021 20:49:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: OlliD am 06.Oktober 2021 20:12:35
Mein Kompressor setzt nun hinten links. Brauch ich ja für meinen Anhänger. Bilder findest unter facebook #verkstadskärra

Du hast deinen C304 Druckluftbrems-tauglich gemacht?....;))
Mit TUV-Segen?....:))
(Logik besagt ja dass das bei <3500kg egal sein sollte, aber beim TUV ist nix egal)

(egal bei <3500kg Anhaenger, nicht aber unbedingt auch bei <3500kg Zugfahrzeug?)
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 06.Oktober 2021 22:43:19 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
OlliD

**

Offline

Einträge: 496



Zuviel "Normal" macht krank, C304 hilft "Super"!

Profil anzeigen
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 06.Oktober 2021 21:54:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ja 3,5t mit druckluftgebremsten Anhänger
https://photos.app.goo.gl/KkM4poVhMvkq5LT38
« Letzte Änderung: 06.Oktober 2021 22:03:54 von OlliD » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Achskonstruktion Verkstattkarra / Lastausgleich / Originalkompressor Montageort?
« am: 06.Oktober 2021 22:32:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: OlliD am 06.Oktober 2021 21:54:13
Ja 3,5t mit druckluftgebremsten Anhänger
https://photos.app.goo.gl/KkM4poVhMvkq5LT38


Hmm....danke fuer die Bilder, halt vornehmlich aus ganz anderem Grund:

Endlich sehe ich mal gute Detailaufnahmen der Achs-Aufhaengung (auch mangels Handbuch; in Gegensatz zum Ammunition-Slaepkarra & Bandvagns-Slaepkarra).
Also sehe ich jetzt zum ersten mal dass da scheinbar eine Verbindung zwischen der beide (Torsions?)Achsen vorhanden ist, wohl ein Waagebalken-/Lastsausgleichs-Konstruktion?
(entweder dass, *oder* eine weitere Abstuetzung der Torsions-Feder, *oder* einen Stossdaempfer der fuer beide Achsen gleichzeitig arbeitet (das wuerde aber weniger Sinn machen)
(Nachtrag: reine Verstrebung, sehe ich in eins der Bilder, also nix Stossdaempfer oder Achskoerper-Abstuetzung)
Das ganze auch weil ich auch zum ersten mal ein gutes Verschraenkungsbild sehe (Bild Huegel runter).
*Und* weil die Torsions-Achsen 'gegenlaeufig' montiert sind (das ist an sich weniger gut, cq die vordere Achse fuegt sich so etwas weniger elegant zum Gelaende).
(das macht den Bandvagns-Slaepkarre uebrigens auch so elegant, beide Achsen sind 'schleppend' konstruiert)
(beim Ammunition-Slaepkarra sind die Torsions-Achsen ebenfalls beide 'schleppend' montiert, nur hat man die Lastausgleich (Achsweise, einzelne Verstrebung) da gegenlaeufig verbaut (einmal oberhalb der Achse angreifend, einmal unterhalb der Achse (und die Verstrebung selbst dann noch mal hydraulisch variabel, zum hochheben oder absenken (zulieferung von Flugzeug-Raketen, underhalb deren Fluegel))

Wenn ich das bei dir richtig sehe, sind beide Achshaelften einzeln verbunden, eine Verstrebung je Seite?
Das waere dann um einiges besser als beim Ammunition-Slaepkarra.
(also Lastausgleich je Seite, nicht je Achse)


Nichtdestotrotz, Luftdruck-Bremse:
Wenigstens beim Anhaenger muesste diese dann doch auch jaehrlich TUV-geprueft werden, richtig?
(kenn mich nicht so aus mit BRD/TUV/Anhaenger, eventuell wird die Pruefung dadurch auch kostspieliger?....auch die Erst-Abnahme?)


PS: hast du noch ein Indiz wieviel nur die reine Achs-Konstruktion samt Rahmen wiegen wuerde?
Damit das ganze (ausserhalb BRD) sogar noch als 'freies' <750kg Konstrukt machbar waere?
(also dann auch ohne Bremse, also ohne den Luftdruck-Aufwand)


PPS: ist deine Luftkupplung noch original, Anhaenger-Seitig?
(alte Systemen hatten meist 2x Kupplung, die Doppelkupplung scheint mir spaetere Bauart?)
(ist original, sehe ich jetzt sonstwo....;))

PPPS: wo kommen deine ausgepraegte 3D-Buchstaben/-Ziffer her, hinten am Fahrzeug?....;))


PPPPS: das '25' an der Seite ist hoffentlich schwedischer Machart/Unart, nicht BRD?....;))



<NACHTRAG>

Den Vorgaenger hat die gleiche Achskonstruktion:

http://www.grossh.se/PDFfiles/elverk50kva.pdf
(einzig eindeutiges Bild auf Seite 9/65)

Auch nett, die Geschichte vom Technik-Unterricht beim SE-Militaer:

https://kamratoff.se/nedladdning/skrifter/Teknisk%20utbildning%20i%20arm%C3%A9n%20ver2.pdf
(und auf Seite 60/221 auch noch ein Bild vom Bandvagn samt Bandvagns-Slaepkarra, sogar in amphibischer Einsatz (sehr rares Bild, moeglich das erste dass ich ueberhaupt sehe))

(auf Seite 90/221 wird die Verbindung mit einem Erfinder & Grundleger von Electrolux beschrieben, wenn ich das richtig lese bezueglich Luftentfeuchter, in Mobilisations-Lager)


(PS, Seite 136/221: wozu taugen die Schwarze Verstrebungen innerhalb der Motorhaube vom G-Wolf?....Trittfestigkeit erschaffen?)
(wohl kein Platzhalter fuer eine Daemmschicht, oder?)


NB:
Rein Brems-Physisch ist diese Achsgeometrie schon richtig, bei eine Notbremsung:
Der Vorderachse 'staucht' sich, waehrend der Hinterachse sich 'streckt', anstatt beides andersherum, mit dann weit groesseren Schwerpunkt- & Deichsellast-Verlagerung.
(man koennte zwar behaupten dass eine (noch) groessere Deichsellast das Zugfahrzeugt hilft, um hinten die Raeder am Boden zu halten, aber das waere bei einem 6x6 weniger relevant (bei einen 4x4 aber schon (aber mit den wuerde ich eh lieber keinen Doppelachser ziehen, geschweige damit in Kurven notbremsen....;)))



<NACHTRAG #2>

- Doppelter Bonuspunkt fuer Toiletten-Sitz aus Holz!....:))

- Eventuell deutet dieser '25' auch nur hin auf die kW-Leistung der (damaliger) Stromerzeuger?....:))
(weil eben auch *nur* seitlich angebrtacht, cq *nicht* (auch) hinten, logischerweise (wenn 25km/h))







*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 07.Oktober 2021 18:57:47 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
tegebe

**

Offline

Einträge: 461



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 00:50:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wow, tolle Arbeit! Was für ein Aufwand! Weißt du, wozu die drei Zylinder im Werkstattwagen waren? Der Kompresor ist ein Viair 444C? Zufrieden?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 01:05:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: tegebe am 07.Oktober 2021 00:50:55
Wow, tolle Arbeit! Was für ein Aufwand! Weißt du, wozu die drei Zylinder im Werkstattwagen waren? Der Kompresor ist ein Viair 444C? Zufrieden?


Ich vermute mal dass das ganze die Unterstuetzung fuer eine Tauchgruppe war, also Befuellung von Sauerstoff-Flaschen.
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
schorsch

**

Offline

Einträge: 67



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 09:08:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bei mir ist der so eingebaut.


url=https://show.picr.de/39813986hk.jpeg.html][/url]
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 18:03:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: schorsch am 07.Oktober 2021 09:08:14
Bei mir ist der so eingebaut.


url=https://show.picr.de/39813986hk.jpeg.html][/url]


Hmm....weiss nicht ob das viel hilft, zwecks groesseres (clickbares) Bild, aber dein Syntax ist nicht korrekt; es fehlt zuerst einen Haken am Anfang, und moeglich funktioniert der erste URL auch besser ohne das .html am Ende?....
(eventuell funzt das ganze auch besser als entweder URL= *oder* IMG....?)
(werde einfach mal testen)
(nee, leider, Bild bleibt klein)

(weil: ohne die Lueftschlitze der Windschuetzscheibe ist das ein doch ziemlich kryptisches Bild....;))
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 07.Oktober 2021 18:05:28 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
tegebe

**

Offline

Einträge: 461



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 18:33:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
So fuktionierts. Kompressor hinter dem Fahrersitz, würde ich sagen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 18:40:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: tegebe am 07.Oktober 2021 18:33:13
So fuktionierts. Kompressor hinter dem Fahrersitz, würde ich sagen.

War das der Zivile C303 aus BRD-Erstbesitz, mit Wuesten-Reisen-Vorgeschichte?
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
OlliD

**

Offline

Einträge: 496



Zuviel "Normal" macht krank, C304 hilft "Super"!

Profil anzeigen
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 21:02:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Der Anhänger hatte ein quer eingebauten VW Motor mit 22 kW Drehstrom. Dazu ein 200 bar Kompressor und eine 4kW Dieselheizung. Also Quasi der Medienerzeuger für eine Feldwerkstatt.
Videos dazu gibts auch bei youtube.
Auf dem Zugfahrzeug sitzt der viair Kompressor und ein erster Druckbehälter, dieser wird ständig auf 8bar gedrückt und schaltet dann ab bis der Vorratsdruck 6.5 bar erreicht und nachdrückt. Der Steuerdruck wird aus dem  Hydraulikdruck der Bremse erzeugt und steuert das Anhängersteuerventil mit maximal 4bar an, um ein Blockieren bei Vollbremsung und insbesondere nasser Fahrbahn zu vermeiden. Zusätzlich wirkt die Handbremse über einen starren Bowdenzug auf den manuellen Bremsdruckreglereingang.
Beim blockieren "steigt" der Wagen auf die erste Achse was auf die Nachfahrenden leicht befremdlich wirkt  grin  - macht er nun aber nicht mehr. Und nein, da sind keine Dämpfer und auch keine Torsionsfedern - die oben starr gekoppelten, gegenläufigen Kurzarmschwingen schieben die Bodenwelle quasi durch - dadurch halbieren sich die Wege.
Die 1.5 bar reichen für ca 6 Vollbremsungen, aber dann drückt der Kompressor schon wieder nach - und ca 60 sec später ist wieder voll.
Der Anhänger verhält sich sehr gutmütig, ich habe einen Auflagedruck um die 80..100kg - da schlingert und schaukelt nichts, es sei denn man will es mit ganzem Herzen provozieren ...
Ich bin damit nach Fürsten Forrest (ebene Strecke, 1000km) gefahren, dabei um die 25l, zum Mammutpark durch den Vorharz (hügelig, ca 600km) um die 28l - ok, da habe ich etwas gedrückt  smiley
Im Prinzip gut zu fahren, die Gesamtmasse des Zuges betrug :
3,3 + 1,9t = 5,2 t.
Beschleunigung ... ja etwas - Bremsen sehr gut !
Auf gerader Strecke bis 90 km/h, aber 75..80 reicht ...
Im 4. Gang bis 5% auch 80km/h - aber nur wenn die Drehzahl obenbleibt !!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 21:14:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bonus-Variante, fuer die Verspielten unter uns:

https://www.diorama.one/verkstadskarra-2/
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
OlliD

**

Offline

Einträge: 496



Zuviel "Normal" macht krank, C304 hilft "Super"!

Profil anzeigen
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 21:19:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Achskonstruktion Verkstattkarra / Lastausgleich / Originalkompressor Montageort?
« am: 07.Oktober 2021 22:48:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: OlliD am 07.Oktober 2021 21:19:01
Das Handbuch ist hier:
http://www.hajopi.de/volvo/handbook_VSTDK-2.pdf

Danke, endlich....:))

Und das ganze Konstrukt wuerde hergestellt von Ernst Hahn Fahrzeugbau (Achsen + Deichsel); mit Bremsteile von Knorr & Bergische Achsen....:))
(PS: jemand hier eine Ahnung ob Ernst Hahn dieses Prinzip auch in andere Varianten & Anwendungen verbaut hat?....kleiner & groesser?)
(so auf die Schnelle finde ich gar nix; also scheinbar Sonder-Anfertigung/-Auftrag?)

Immerhin wiegt das nackte Gestell bereits 770kg, also nur schwierig machbar <750kg.

Leider keine Bilder vom Lastausgleich der Achsen.
(das einzige Bild vom Fahrgestell (Seite 10) ist fast irrefuehrend, zeigt es den Lastausgleich gar nicht)


Ach hier leider nix relevantes:

https://www.nico.info/hersteller/hahn/

https://www.nico.info/hersteller/peitz/


PS: auf Seite 10 wird Torsionsfeder erwaehnt....also Stahl, nicht Gummi, richtig?
(Gummi hat noch etwas Eigendaempfung, Stahl wohl nicht)
(Gummi hat dazu noch das Risiko von Ermuedung/Zerbroeselung (besonders die nicht-Wasser-/Dreck-dichten), wonach der ganze Halb-Achse herausfliegen kann)

Das Fahrgestell vom damaligen Woick Globedriver II(B), ebenfalls mit Lastausgleich (aber moeglich nur je Achse, nicht je Seite), hatte ebenfalls Stahl-Torsionsfeder, kam aber von ein anderer Hersteller (der auch Feuerwehr-Anhaenger baute), mit doppelter Schlepp-Achse, und gegenlaeufige Verstrebung (wie beim Ammunitions-Slaepkarra).

Das gute bei Stahl-Torsion ist dass man die Vorspannung/Verdrehung dann meist auch noch aendern/justieren kann, je nach Belastung (gerade eben bei nackte Fahrgestelle)....gab's bei deine Renovierung dazu noch Erkenntnisse, um wieviel Grad minimum eine solche Verstellung moeglich waere?


NB Woick, sowieso nett zum Lesen:

https://berndwoick.de/tag/globedriver/

https://www.youtube.com/watch?v=kdg-cXFi5nU

https://www.youtube.com/watch?v=PY_iOyjqHM8



*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 22.November 2021 03:21:30 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Achskonstruktion Verkstattkarra / Lastausgleich / Originalkompressor Montageort?
« am: 08.Oktober 2021 02:02:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Was mir im Nachhinein aber, beim nochmals studieren der Bilder, doch nicht klar wird, ist ob die Verstrebungen beim Verkstattkarra unabhaengig funktionieren, also je Seite.
Dafuer muesste naemlich zwischen die beide Drehpunkte, links & rechts, also irgendwo auf/in den Achskoerper/-Roehre dazwischen, noch eine weitere Verdrehung moeglich sein, also ein Drehlager samt Schmierung vorhanden sein....dem scheint aber nicht so.

(auch beim Woick war das, zuletzt, meine Schlussfolgerung)

(also gibt es die Verstrebungen *nur* doppelt weil die am Besten nah an die Seiten verbaut werden, also nicht (eine einzelne/grosse) mittig (wo dafuer weit mehr Innenraum geopfert werden muesste).
(und nur eine einzelne/grosse an die Seite waere mechanisch nicht elegant (weil dann auch der Achskoerper dazwischen wieder staerker/groesser dimensioniert werden muesse)

*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 09.Oktober 2021 02:31:15 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
schorsch

**

Offline

Einträge: 67



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 08.Oktober 2021 10:44:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: WJM am 07.Oktober 2021 18:40:54
War das der Zivile C303 aus BRD-Erstbesitz, mit Wuesten-Reisen-Vorgeschichte?

Ja das war (ist) der.

PS. Danke fürs Link korrigieren :-)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4394





Profil anzeigen WWW eMail
Achskonstruktion Verkstattkarra / Lastausgleich / Originalkompressor Montageort?
« am: 22.November 2021 03:30:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nachtrag 'Lastausgleich', bei Anhaengerhersteller Moetefindt, per gleicher Art von Drehstabfederung:

https://moetefindt.de/produkte/bedarfskategorien/fahrzeugtransporter/konfigurator.html?fzgid=58

Leider auch da scheinbar nix halb-seitiges, also der Lastausgleich nur per ganze Achse....
(also bei symmetrisch(angefahren)en Huegel/Rampe/Hang gut, bei einseitige Loecher & Obstakel schlecht, bzw quasi funktionslos)


Und als Bonus noch mal ein reiner Lastausgleich, ohne jegliche Federung, am Muesterbeispiel MAZ 537 Tanktransporter:

https://www.rockcrawler.de/thread/38145-neuer-8x8-von-cross-rc/?postID=1049910#post1049910

Also, wer noch etwas fuer Weihnachten sucht....;))
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 22.November 2021 03:50:54 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
OlliD

**

Offline

Einträge: 496



Zuviel "Normal" macht krank, C304 hilft "Super"!

Profil anzeigen
Re:Originalkompressor Montageort?
« am: 23.November 2021 07:09:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hierbeine sehr schöne Übersicht über die Anhänger der Eidgenossen:
https://www.bundespublikationen.admin.ch/cshop_mimes_bbl/8C/8CDCD4590EE41EE688E45B0F8F4A3DEA.pdf
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0729 Sekunden. 22 Queries.