kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Setzt euren aus Schweden geholten C30x in die "Datenbank"

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  07.Februar 2023 22:22:02

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Auflastung TGB11  (Gelesen 1620 mal)
Stefan

**

Offline

Einträge: 51





Profil anzeigen
Auflastung TGB11
« am: 10.Januar 2023 20:44:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Guten Abend,

ich kratze mit meinem TGB11 an den 3300kg ZGG und denke daher über eine Auflastung nach.
Die Erhöhung des ZGG auf 3490kg trägt mir der TÜV recht problemlos ein, allerdings hätte ich auch gerne noch einen höhere Achslast Hinten (1850kg) eingetragen. Dafür wünscht sich der Prüfer mehr Unterlagen als den Prospekt.
Ich habe 8x8mm Blattfedern drin, an denen würde es definitiv technisch nicht scheitern.

Sieht jemand technische Probleme bei der Auflastung/Erhöhung der Achslast?

Hat von euch jemand beim C303 mehr als 1750kg hintere Achslast eingetragen?

Viele Grüße,

Stefan
Am Ende wird Alles gut! Und wenn´s noch nicht gut ist, dann ist´s noch nicht das Ende!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Slow-Rider

*

Offline

Einträge: 37



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Auflastung TGB11
« am: 10.Januar 2023 22:16:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Stefan,
ich kann mir das nicht vorstellen. Ich komme reisefertig vielleicht auf 2600kg (muss demnächst auch mal zum wiegen). Meinst du nicht das ne Diät für deinen 303er die bessere Option wäre?

Gruß Thomas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4689





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Auflastung TGB11
« am: 11.Januar 2023 02:34:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Stefan am 10.Januar 2023 20:44:50
Guten Abend,

ich kratze mit meinem TGB11 an den 3300kg ZGG und denke daher über eine Auflastung nach.
Die Erhöhung des ZGG auf 3490kg trägt mir der TÜV recht problemlos ein, allerdings hätte ich auch gerne noch einen höhere Achslast Hinten (1850kg) eingetragen. Dafür wünscht sich der Prüfer mehr Unterlagen als den Prospekt.
Ich habe 8x8mm Blattfedern drin, an denen würde es definitiv technisch nicht scheitern.

Sieht jemand technische Probleme bei der Auflastung/Erhöhung der Achslast?

Hat von euch jemand beim C303 mehr als 1750kg hintere Achslast eingetragen?

Viele Grüße,

Stefan


Nur mal als Anhaltspunkte:

Der TGB20 hat nominal 3x 1900kg.

Der C304/4x4/MWB hat nominal 1900+2100kg.

(Liher in Spanien hat eine C303/4x4/SWB mit schwedische 3900kg; dessen Unterlagen muesste ich irgendwo noch haben, muesste dann hinten eigentlich/logischerweise 2000kg sein....)




*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Stefan

**

Offline

Einträge: 51





Profil anzeigen
Re:Auflastung TGB11
« am: 11.Januar 2023 07:04:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Slow-Rider am 10.Januar 2023 22:16:42
Hallo Stefan,
ich kann mir das nicht vorstellen. Ich komme reisefertig vielleicht auf 2600kg (muss demnächst auch mal zum wiegen). Meinst du nicht das ne Diät für deinen 303er die bessere Option wäre?

Gruß Thomas




Guten Morgen,

klar ist eine Diät immer die beste Lösung. Vllt hätte ich die Weihnachtsgans nicht alleine essen sollen smiley

Ein bisschen was kann ich am Gewicht sicher noch optimieren.
Aber Benzin, LPG-Anlage+LPG, Wasser, 4 Personen, Dachzelt, Markise und Fahrradträger werden irgendwann schwer...

Wenn nicht alles Tanks voll sind und nicht alle Menschen drin, dann sind die 3300kg auch nicht in Gefahr.

Grüße,

Stefan



Am Ende wird Alles gut! Und wenn´s noch nicht gut ist, dann ist´s noch nicht das Ende!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Stefan

**

Offline

Einträge: 51





Profil anzeigen
Re:Auflastung TGB11
« am: 11.Januar 2023 07:52:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: WJM am 11.Januar 2023 02:34:27
Zitat von: Stefan am 10.Januar 2023 20:44:50


Nur mal als Anhaltspunkte:

Der TGB20 hat nominal 3x 1900kg.

Der C304/4x4/MWB hat nominal 1900+2100kg.

(Liher in Spanien hat eine C303/4x4/SWB mit schwedische 3900kg; dessen Unterlagen muesste ich irgendwo noch haben, muesste dann hinten eigentlich/logischerweise 2000kg sein....)






Guten Morgen,

Was bedeutet den MWB und SWB?
Sind die Rahmenquerschnitte des C304 gleich wie beim C303 oder haben die wegen dem größeren Radstand auch dickere Rahmenprofile verwendet?

Im Ownersmanual gibt´s auch noch den C304 mit Gun Tower mit ZGG 4198kg VA 1950kg HA 2248kg. Das sind die höchsten Achslasten die ich auf dem Papier gefunden habe.
Das Ownersmanual reicht dem Prüfer aber leider nicht für die Eintragung der höheren Achslast aus.


Danke und viele Grüße,

Stefan
Am Ende wird Alles gut! Und wenn´s noch nicht gut ist, dann ist´s noch nicht das Ende!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
tobitobsen

**

Offline

Einträge: 98





Profil anzeigen
Re:Auflastung TGB11
« am: 11.Januar 2023 09:26:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Stefan,

ich kann die Probleme bzgl. Gewicht durchaus nachvollziehen, da ich die gleiche Problematik hatte.
Camperausbau für 5 Personen, plus Hund, großes Dachzelt, Camping- und Kletterkram...da kommt einiges zusammen.
Aus diesem Grund bin ich auch einen anderen Weg gegangen als die meisten hier, und habe meinen C304 als PKW mit einer zul. Gesamtmasse von 4.320 kg zugelassen. Somit komme ich in die Vorzüge eines PKW mit H-Kennzeichen und habe keine LKW Beschränkungen.
Leider habe ich halt einen C304 und weiß nicht inwieweit dies auf den 303 übertragbar ist.

Gruß

Tobi
Gruss


Tobi und Olaf
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4689





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Auflastung TGB11
« am: 11.Januar 2023 15:36:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Stefan am 11.Januar 2023 07:04:26
Zitat von: Slow-Rider am 10.Januar 2023 22:16:42
Hallo Stefan,
ich kann mir das nicht vorstellen. Ich komme reisefertig vielleicht auf 2600kg (muss demnächst auch mal zum wiegen). Meinst du nicht das ne Diät für deinen 303er die bessere Option wäre?

Gruß Thomas




Guten Morgen,

klar ist eine Diät immer die beste Lösung. Vllt hätte ich die Weihnachtsgans nicht alleine essen sollen smiley

Ein bisschen was kann ich am Gewicht sicher noch optimieren.
Aber Benzin, LPG-Anlage+LPG, Wasser, 4 Personen, Dachzelt, Markise und Fahrradträger werden irgendwann schwer...

Wenn nicht alles Tanks voll sind und nicht alle Menschen drin, dann sind die 3300kg auch nicht in Gefahr.

Grüße,

Stefan



Nur mal als kleiner Anhaltspunkt:

Bei unserem HDJ80 habe ich mal eine digitale Radlast-Waage verwendet, um nach zu sehen wie schwer der war, in volle Winter-/Ski--Bepackung (4 Personen, 2x Thule 250L, TJM vorne (T13+ Multifit + Winde) & hinten (aber ohne Ersatzreifen oder Tanks), 2x Recaro, Standheizung, Klima).

Also, die Lastgrenze der Waage, 1000kg, sprang an mehrere Raeder an....:))
(da hatte der aber schon laengst einen Intercooler und besseren/groesseren Auspuff, also ging das immer noch los wie die Feuerwehr, und lief trotz 2x Thule immer noch satte RPM-begrenzte 180km/h, Steigung hin oder her)

Volvo-Anhaltspunkt:
Habe beim C306/LWB vorne von werksmaessigen 8-Blatt auf die werksmaessige 9-Blatt vom C304/4x4/MWB gewechelt; wuerde im Nachinein aber immer noch auf 10- oder 11-Blatt wechseln wollen, als Reserve fuer 2x 125L Bauchtank & zusaetzlichen Dachlast vorne.

Volvo-Anhaltspunk#2:
Bei eins meiner C306/LWB Feuerwehre zeigte der Feuerwehr-Cheffe mir, mit grossem Grinsen, *nach* dem Kauf, ein Waagebrief, beim damaligen Indienststellung, mit voller Ausruestung, Dachlast & Besatzung.

'6400kg'

Das war eine satte Tonne mehr als nominal erlaubt.
(max 5400kg laut Tollarp-Prospekt (also nicht die 5700kg vom TGB20), real hatten die aber immer nur 5150-5250kg in die Papiere, auch dieser)
(hatten aber auch nur 4-Gang & 7:1 Diff's, nicht 5-Gang & 7,6:1)


Volvo Anhaltspunkt#3:
Die 3900kg Variante von Liher/Spanien hatte hinten 12 oder 13 Blatt....:))
(war leer aber eine Zumutung, meckerte/noergelte der SE-Verkaufer damals....:))


PS: Auf grosser Reise hat man selbstverstaendlich auch 2 Ersatzraeder dabei....;))


PPS:
SWB = 230cm Radstand
MWB = 253cm
LWB = 272cm (+105cm zwischen beide Hinterachsen)


PPPS:
Bei brenzliche Notbremsungen immer auch an die Handbremse denken (und auch Reflex-maessig mal ueben/trainieren!), der liefert Alleine fast mehr als die Radbremsen....:))
(nur halt eben nicht sehr lange/dauerhaft, Verschleissmaessig, bei 6/7/7,5-facher Drehzahl....;))
(aber umgekehrt auch eben nur deswegen die ungeheure Kraftverstaerkung)
(also nochmal Faktor zwei gegenueber die alte normale Getriebebremsen (TLC J4/5, LR), weil dort eben *ohne* Portalachsuntersetzung)
NB: bitte *erst* Fussbremse bis zum Boden teretn, *danach* erst die Handbremse, sonst greift unser 'poor-man's-ABS' (Allradzuschaltung) nicht, 'bzw verpufft die Getriebebremsleistung an die aermlich glitscherende/rauchende Hinterreifen....;))


*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 11.Januar 2023 18:02:18 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Mo

**

Offline

Einträge: 198



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Auflastung TGB11
« am: 11.Januar 2023 16:11:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Stefan am 11.Januar 2023 07:52:38
Was bedeutet den MWB und SWB?

It's an English abbreviation:

SWB = Short Wheelbase
MWB = Medium Wheelbase
LWB = Long Wheelbase

Maurice
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Stefan

**

Offline

Einträge: 51





Profil anzeigen
Re:Auflastung TGB11
« am: 11.Januar 2023 17:17:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke für die Erklärungen.

Ich hab mein Fahrzeug auch auf Radlastwaagen gestellt. 3060kg mit leeren LPG Tanks, ohne Wasser ohne Personen... ich hätte 2900kg geschätzt.
Wenn ich also 120Liter=60kg LPG tanke, 40Liter Wasser auffülle und noch 4 Personen=190kg einsteigen, dann bin ich schon überladen. Und die Kinder haben erst ca. 30% ihres finalen Gewichts erreicht :/
Dann ist der Kühlschrank noch leer, keine Klamotten im Auto und keine Fahrräder drauf.

Man täuscht sich da leicht mit dem tatsächlichen Gewicht.

Grüße,

Stefan
Am Ende wird Alles gut! Und wenn´s noch nicht gut ist, dann ist´s noch nicht das Ende!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 1243



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Auflastung TGB11
« am: 12.Januar 2023 09:36:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hat der Raphael nicht seinen Volvo auflasten lassen. Ich glaube aber, der hat zusätzlich Spiralfedern drin
Gruß
Christian
Warum nur einen Volvo, wenn man auch zwei haben kann
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Stefan

**

Offline

Einträge: 51





Profil anzeigen
Re:Auflastung TGB11
« am: 12.Januar 2023 12:34:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Grias Di Christian,

ja, der Raffi hat ein ZGG von 3490kg eingetragen. Aber hinten ist noch die originale Achslast von 1750kg eingetragen.
Die 8x8mm Federpakete brauchen definitiv keine Zusatzfedern mehr smiley
Die kannst du dir ja nächste Woche eh anschauen.

Grüße,

Stefan

Am Ende wird Alles gut! Und wenn´s noch nicht gut ist, dann ist´s noch nicht das Ende!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Yankee

**

Offline

Einträge: 7031



C304 fahren ist wie wennste fliechst

Profil anzeigen WWW
Re:Auflastung TGB11
« am: 12.Januar 2023 13:38:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Problematik liegt darin das es vom Hersteller keinerlei Unterlagen für höhere Achslasten gibt.
Somit braucht man einen Prüfer der sich traut extrem weit aus dem Fenster zuhängen wink

Vom abkönnen geht beim Volvo sicher deutlich mehr.

Mein TGB 13 hat ein ZGG von 4300 Kg, bei Kampfbeladung komme ich an die 5500 Kg
Und das macht er seit vielen Jahren ohne Probleme, selbst im extremen Gelände
viele Grüsse Frank


http://www.auf-allen-vieren.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 1243



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Auflastung TGB11
« am: 12.Januar 2023 15:12:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Da war mal so ein 303er von der Feuerwehr zu verkaufen. Ich glaube der war über 4 to zugelassen. Da wäre der Schein interessant
Gruß
Christian
Warum nur einen Volvo, wenn man auch zwei haben kann
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4689





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Auflastung TGB11
« am: 12.Januar 2023 16:50:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Mehr als 3900kg gab es fuer den C303/4x4/SWB nicht, meines wissens, sprich Fire-/Rescue-Truck Datenblaetter/-Uebersicht (von Vaegverket).
(NB: es gab sogar mal ein C303/6x6, nominal, laut Ur-Prospekt (& Teilekatalog?), also immer alle Variante im Auge behalten)

Der von Liher hatte uebrigens nur 3540kg, in letzter (SE) Instanz, davor aber (in SE) komischerweise 3650kg....als Ablastung macht das eigentlich gar keinen Sinn (ausser man *kann* nicht im PKW-Bereich hinein?), wobei die (hiesige!) schwedisch Behoerde bei Ablastungen auch noch ziemlich pingelig ist, sprich beim 6x6 Federblatter entnommen/abgetrennt sehen will.

Achslast hinten war dann aber schon satte 1990kg.
(vorne aber auch nur 1600kg)
Will mir noch die detaillierte Daten von Vaegverket herauskramen, dort sind die Aenderungen auch chronologisch vermerkt, abgestempelt & meist auch mit Beschreibung/Erklaering, wieso/weshalb/warum.
(sogar saemtliche VV-Pruefberichte kann man anfordern, ueber fast alle Jahre hinweg)

12-13 Blatt hinten hatte dieser aber sehr wohl, vor Jahren zweimal inspiziert, einmal in SE, einmal in ES....:))
(leben tut er momentan auf ein 25ha Freigelaende, also auch seelisch bestens versorgt....:))

*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 12.Januar 2023 16:52:50 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php8 in 2023 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.7677 Sekunden. 24 Queries.