kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Frag mal was, vielleicht hat jemand eine Antwort...

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  19.Juni 2024 01:40:35

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Probleme bei der Zulassung  (Gelesen 2235 mal)
Feuerzeug

**

Offline

Einträge: 179



"Michael" for President!

Profil anzeigen
Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 13:46:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich hab so langsam das Gefühl, dass man mir unbedingt den Weg zu meinem C303 verbauen will. angry

Folgendes:
Bei der Zulassung tratt folgendes Problem auf:
Da das Fahrzeug nur beim Militär zugelassen war (und nicht zivil), hab ich als "Fahrzeugschein" nur so 2 DINA4-Blätter,  wo oben "FÖRSVARSMAKTENS LOGISTIK MILITÄRA FORDONSREGISTERT" daraufsteht. Damit können die nichts anfangen und wollen zumindest mal eine deutsche Übersetzung davon. shocked

Wie war das bei euch?
Der Weg ist das Ziel - aber nur, wenn er sich mit einem Lappländer zurücklegen läßt
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
michael

*****

Offline

Einträge: 1820



DER Michael

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 14:27:8 »
Antwort mit Zitat nach oben
Du kannst den Wagen nicht einfach zulassen!

Es gibt für das Fahrzeug keine Typisierung beim Kraftfahrt-Bundes-Amt. Volvo hat die nie beantragt, weil dies eine generelle Importerlaubnis für den Hersteller ist, und kein großartiger Export nach Deutschland vorgesehen war.

Man kann den Wagen zwar problemlos in der EU kaufen und importieren, für eine Zulassung braucht man dann aber eine Einzel-Abnahme mit Gutachten nach $29 oder  $29c StVZo. Je nach Bundesland nur bei speziellen TüV-Prüfern oder nur bei der DEKRA.

Der Gutachter überträgt dann auch (mit deiner Hilfe und mit Hilfe der Manuals von meinen Seiten) die Daten aus den schwedischen Papieren in das Gutachten.

Das Gutachten wird dann bei der Zulassungsstelle einkassiert (vorher Kopien von machen!) ebenso wie die schwedischen Papiere (auch Kopien von machen) und dann wird ein neuer deutscher "Brief" erstellt.

steht alles auf meiner Seite

Gruß
Michael
"oh, for sure, you can do it with a normal streetcar...."
« Letzte Änderung: 15.Mai 2008 14:29:18 von michael » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Wilfired75

**

Offline

Einträge: 1955



Lieber Leitwolf als Lemming

Profil anzeigen eMail
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 14:31:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Um die Übersetzung kommst du bei ausländischen Fahrzeugpapieren eigentlich (zumindest bei Zulassung auf offiziellem Wege) net rum, is auch irgendwie logisch, Amtssprache in D is halt deutsch.

Als ich für meinen isländisch angemeldeten (und zu diesem Zeitpunkt auch noch auf Island befindlichen!) C202 das rote Oldie-Kennzeichen holte, verlangten die auch eine amtlich  beglaubigte Übersetzung des isländischen Fahrzeugbriefes (übrigens war´s das dann, mehr war damals an deutschen Zulassungsstellen nicht erforderlich!!! Mei, des warn noch paradiesische Zeiten in Deutschland vor 5 Jahren!).
Hat halt nen Fuffi gekostet. Dafür musste ich immerhin ja net beim deutschen TÜV vorfahren - wär auch net gegangen, weil das zuzulassende Fahrzeug ja auf Island stand! ;-)

1980er C202 Islandversion; 1982er C202 historischer Expeditionsumbau aus Erstbesitz; 3 GrandCherokees (1x Serie, 1x Allround-Umbau, 1x Offroad-Umbau); 90er Chrysler LeBaron 3.0 Cabrio; 1976er Volvo 264 H-Kennzeichen; usw.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Feuerzeug

**

Offline

Einträge: 179



"Michael" for President!

Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 14:36:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
H-Gutachten nach §23 und TÜV nach §21 sind vorhanden, ASU auch. Laut Händler muss der Wagen so zulassungsfähig sein.
Der Weg ist das Ziel - aber nur, wenn er sich mit einem Lappländer zurücklegen läßt
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
TGB_11

**

Offline

Einträge: 601



Frontlenker-Fan

Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 14:44:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Feuerzeug am 15.Mai 2008 14:36:12
H-Gutachten nach §23 und TÜV nach §21 sind vorhanden, ASU auch. Laut Händler muss der Wagen so zulassungsfähig sein.

Das ist er auch, du brauchst die schwedischen Papiere gar nicht mehr, der §21-TÜV-Bericht enthält alle Daten, die die Zulassungsstelle benötigt.
Eine Übersetzung wäre also unsinnig.
Ich würde mal nach dem Vorgesetzten des Sachbearbeiters der Zulassungsstelle fragen ...

Aristoteles (384 – 322 v. Chr.)
Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Feuerzeug

**

Offline

Einträge: 179



"Michael" for President!

Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 15:1:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hab ich auch schon. Der hat mich dann wieder zu einer Sachbearbeiterin weiterverbunden. Das Problem liegt anscheinend in der Tatsache, dass die mir nicht glauben, dass es keinen richtigen Fahrzeugbrief gibt. Die wollen irgendwie dafür eine Bestätigung oder eine, wo draufsteht, dass der Brief einbehalten worden ist.

Irgendwie komm ich mir verar**** vor!
Der Weg ist das Ziel - aber nur, wenn er sich mit einem Lappländer zurücklegen läßt
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Yankee

**

Offline

Einträge: 7077



C304 fahren ist wie wennste fliechst

Profil anzeigen WWW
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 15:25:0 »
Antwort mit Zitat nach oben
Komisch habe da noch nie Probleme mit gehabt.  Die sollen eine Anfrage beim KBA machen und gut ist
viele Grüsse Frank


http://www.auf-allen-vieren.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Feuerzeug

**

Offline

Einträge: 179



"Michael" for President!

Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 16:17:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich werd jetzt die Papiere zum Verkäufer zurückschicken. Der läßt den C303 dann auf sich zu und meldet ihn wieder ab. Hier muss ich mich bei TK-Styling bedanken, dass die das für mich machen. Dann kann ich ihn mit DEM Fahrzeugschein wieder in Karlsruhe zulassen. DAS kostet mal wieder viel Zeit und Geld.

ABER

Ich saß jetzt schon min. 6 Stunden bei der Zulassungsbehörde rum und hab auch schon 2 Stunden telefoniert. Und bin kein Millimeter weitergekommen. "Sie brauchen halt den orginalen Fahrzeugschein". Ich hab die Nase gestrichen voll.

Macht am besten eine großen Bogen um die Zulassungsstelle in Karlsruhe.
Der Weg ist das Ziel - aber nur, wenn er sich mit einem Lappländer zurücklegen läßt
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chris

**

Offline

Einträge: 2068



C304 TGB1314C, PKW-H "Claas-Gunnar"

Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 17:7:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
dolle wurst. und was machen die wenn ich meinen deutschen kfz brief verloren habe? auch nur ne anfrage beim kba. also ab dafür. das ist ja amtsmissbrauch  shocked angry
Es gibt keine Evolutionstheorie, sondern nur eine Liste von Kreaturen denen Chuck Norris erlaubt zu leben.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Thomas

**

Offline

Einträge: 88



Ene mene miste. ..es rappelt die Volvo Kiste

Profil anzeigen eMail
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 18:51:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
cheesyHa,ha,ha.. das ! Problem hatte ich in ähnlicher Form-H-Kennzeichen- Tüv-Au alles war vorhanden selbst der schwedische Brief(zur Hälfte) und dennoch wollte man mir den C303 in Werdohl  nicht zulassen-durch hin und her telefonieren hab ich dann doch noch den zweiten Teil des Briefs bekommen und der Volvo wurde unter vorbehalt zugelassen-naja seitdem Arschlecken ! coolnix mehr aus Flensburg gehört-also passt.! Gruß Thomas  grin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Mario

**

Offline

Einträge: 83





Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 20:35:6 »
Antwort mit Zitat nach oben
Der Wagen kann auch von TK in Hamburg (die sind doch in Hamburg oder?)beim Hamburger Straßenverkehrsamt auf Dich in Karlsruhe zugelassen werden. In Deutschland kann jedes Fahrzeug in jeder Stadt auf eine andere Stadt oder Bezirk angemeldet, abgemeldet, umgemeldet werden. Kostet aber etwas mehr und kann mal etwas länger dauern.


Gruß
Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen - Tacitus
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Feuerzeug

**

Offline

Einträge: 179



"Michael" for President!

Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 20:54:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hört sich praktisch an.

Braucht TK-Styling dafür eine Vollmacht?
Was heißt "mal ein wenig länger dauern"?

Nummernschilder müßte ich aber in KA machen, auch nicht schlimm.
Der Weg ist das Ziel - aber nur, wenn er sich mit einem Lappländer zurücklegen läßt
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chris

**

Offline

Einträge: 2068



C304 TGB1314C, PKW-H "Claas-Gunnar"

Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 15.Mai 2008 22:51:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Mario am 15.Mai 2008 20:35:6
Der Wagen kann auch von TK in Hamburg (die sind doch in Hamburg oder?)



jup, im nordwesten von hamburg
Es gibt keine Evolutionstheorie, sondern nur eine Liste von Kreaturen denen Chuck Norris erlaubt zu leben.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Mario

**

Offline

Einträge: 83





Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 16.Mai 2008 09:35:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Jupp..
Vollmacht, Versicherungsdings.... ect. alles was zur Zulassung eben nötig ist. Es kann schon mal länger dauern wenn Fahrzeuge ab oder umgemeldet werden. Da wird normalerweise Kontakt mit dem bisherigen Bezirk, Stadt aufgenommen. Schlimm ist es in den neuen Bundesländern, die wollten allen ernstes einen Kaufvertrag bei Ummeldung ect. sehen. Bei Dir ist es aber wohl eine Erstzulassung, also wohl kein Problem. TK sollte da aber den Plan haben.
Schilder können natürlich in Hamburg gemacht werden. Sonst kannst Du dir ja den Krempel sparen und gleich in Karlsruhe wieder zum "Amt" rennen.

Gruß
Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen - Tacitus
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Feuerzeug

**

Offline

Einträge: 179



"Michael" for President!

Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 16.Mai 2008 12:37:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Dann hab ich aber von einen Fahrzeugbrief und bekomme meinen C303 zugelassen. Die weigern sich ja, den  trotz aller vorhandenen Papiere zuzulassen.

Ich geb zu, das ist ein mords rumgerenne, aber was besseres fällt mir auch nicht ein.
Der Weg ist das Ziel - aber nur, wenn er sich mit einem Lappländer zurücklegen läßt
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chris

**

Offline

Einträge: 2068



C304 TGB1314C, PKW-H "Claas-Gunnar"

Profil anzeigen
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 24.Juli 2008 08:24:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Feuerzeug am 16.Mai 2008 12:37:31
Dann hab ich aber von einen Fahrzeugbrief und bekomme meinen C303 zugelassen. Die weigern sich ja, den  trotz aller vorhandenen Papiere zuzulassen.

Ich geb zu, das ist ein mords rumgerenne, aber was besseres fällt mir auch nicht ein.


bei mir haben sie den grauen fahrzeugschein behalten, ich durfte netterweise eine kopie haben. was sie nicht wussten ist, daß ich von erik zwei scheine bekommen habe da er den wagen in schweden abgelastet hatte. den anderen habe ich natürlich noch- der vollständigkeit halber. den schwedischen fahrzeugbrief (gelb) habe ich noch, das konnte ich der dame ausreden. sie hat eine kopie wink

was ich übrigens auch behalten durfte war das gutachten nach §23, die fahrzeugdaten für die oldtimerabnahme. davon hat sich das amt nur eine kopie gemacht.

achja die KBA wird nicht mehr von uns in flensburg beantragt, sondern für aus schweden importierte fahrzeuge von der zula-stelle telefonsich erfragt wink die geben dann durch welches das letzte kennzeichen war und ob das fahrzeug in schweden abgemeldet wurde.
grüsse,

chris
Es gibt keine Evolutionstheorie, sondern nur eine Liste von Kreaturen denen Chuck Norris erlaubt zu leben.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Wilfired75

**

Offline

Einträge: 1955



Lieber Leitwolf als Lemming

Profil anzeigen eMail
Re:Probleme bei der Zulassung
« am: 24.Juli 2008 09:32:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Regelfall ist, dass man ALLE Dokumente (im Sinne Fahrzeugbriefe, Fzg.-Scheine, TÜV-Berichte, H-Abnahme,...) im Original zurückbekommt (bei uns in Bayern zumindest), natürlich vermerken sie hier und da etwas drauf (z. B. auf den 07er Papieren vermerken manche Zulassungsstellen das ausgegebene Kennzeichen drauf, falls sie das vergessen, kannst du dir nochmal n Kennzeichen auf z. B. ne andere Person holen, wenn 2 Leute das Auto nutzen sollen, geht nämlich offiziell sonst nicht!) oder entwerten die Unterlagen, aber ich sag mal: Hauptsache alles im Original zurück!
Übrigens: Das einzige Papier, das nicht mehr im Original zurückgegeben wird, ist dieses frühere 4-Kästchen-TÜV-Blatt für 07er Kennzeichen! Was hab ich da schon rumdiskutiert, als Ergebnis immerhin ne amtliche beglaubigte (!!!) Kopie bekommen!

Noch n Nachtrag: Bei euch behalten sie den ausländischen Fahrzeugschein ein? Das wäre bei meinem Isländer ja gar net gegangen, der war ja damals noch in Island zugelassen (zum Zeitpunkt der "Zulassung", eher Fahrzeugscheinabholung, in D stand er ja noch in Island und wurde dort auch noch gefahren)!  cool

1980er C202 Islandversion; 1982er C202 historischer Expeditionsumbau aus Erstbesitz; 3 GrandCherokees (1x Serie, 1x Allround-Umbau, 1x Offroad-Umbau); 90er Chrysler LeBaron 3.0 Cabrio; 1976er Volvo 264 H-Kennzeichen; usw.
« Letzte Änderung: 24.Juli 2008 09:35:59 von Wilfired75 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php8.2 in 2024 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0409 Sekunden. 25 Queries.