kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Feel free to post in english if that is more easy for you

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  23.Juli 2018 07:38:51

Seiten: 1 2 3 [4] 5 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Solarstones TGB11  (Gelesen 12045 mal)
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 22.Mai 2017 09:37:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Christian,

ich hab die Sachen aus der Bucht. Das Isolierzeugs ist Armaflex 19mm selbstklebend, das fällt preislich nicht allzusehr ins Gewicht. Beim Alubutyl zur Entdröhnung siehts schon anders aus. Da hab ich immer nach den besten Angeboten gekuckt. Aber Achtung - da gibts Qualitätsunterschiede. Am besten waren die mit dem eingeprägten Quadratmuster auf der Aluoberfläche. Vielleicht ganz hilfreich: Du brauchst ca. 18 m2 wenn du auch den Boden mit dämmst. wink

Grüße
Raffael
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 05.Juni 2017 22:18:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Moin zusammen,

neulich habe ich mein Dachzelt passend auf dem Träger befestigt. Für den Urlaub wars ja nur provisorisch. Jetzt ist es so auf dem Träger montiert wie ich mir das zu Anfang vorgestellt habe.

Zuerst habe ich bei allen Trägern 4mm Gummiauflage angebracht. Das Zelt hat vorne und hinten Gasdruckdämpfer als Aufstellmechanismus. Diese sind einfach mit Schrauben durch die Unterschale fixiert. An diesen Befestigungen habe ich den vorderen und hinteren Träger angeschraubt.

Die beiden mittleren Träger habe ich an den vorhandenen Befestigungsschienen mit den mitgelieferten Gleitbefestigungen geklemmt.
Allerdings musste ich aufgrund der knappen Bauweise meines Systems die Schrauben kürzen und hutförmig gebogene Riegelschellen verwenden, sodass die Muttern nicht nach unten über den Dachträger hinausstehen. Solche Hutschellen mit der von mir benötigten 40mm Weite aus verzinktem 2mm Stahl fand ich passend im Zaunzubehör. rolleyes

Schlussendlich ist das Zelt nun so weit wie möglich nach hinten gerutscht - sodass es die Lukenöffnung noch gut abdichtet. Auf der Lukenöffnung liegt es jetzt sauber auf und dort kommt auch kein Wasser rein.
Den Durchstieg möchte ich machen. Allerdings werde ich vorher noch mit einem Kunststoff-Fachmann reden bezgl. Statik und Nachlaminierung der Schnittkanten, das kann ich selbst nicht machen.

Außerdem gibts noch ein paar Bilder vom fertigen Innenausbau und der fertigen Verkleidung der Fahrerkabine.

Viele Grüße!
Raffael

Der Träger mit den Schraubbefestigungen:


verschraubt am Zelt:


die beiden mittleren Klemmungen:


aufgestellt:


die Lukenöffnung mit dem darüberliegenden Zeltboden:


die Verkleidung des Fahrerhäuschens:


das neue Oberkästchen des Innenausbaus:

Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 02.Juli 2017 20:48:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi zusammen,

am Freitag habe ich aufgrund euphorischer Wochenendlaune beschlossen ein Loch in mein nagelneues Dachzelt zu sägen. War ein geiles Gefühl... grin
Im Urlaub hat sich rausgestellt dass uns die Leiter einfach auch zu gefährlich ist, grad wenns regnet und dunkel ist. Daher habe ich das jetzt einfach gemacht. Das Zelt liegt ja auf der Lukenöffnung auf. Abgedichtet ist mit Dichtlippe und EPDM-Dichtband. Dichtigkeit habe ich schon ausreichend geprüft.  rolleyes
Also Lukenöffnung von unten angezeichnet und das Zelt abmontiert und in die Garage gestellt.



Dann an den Markierungen kleine Löcher gebohrt und so die Maße nach innen übertragen und die Öffnung abgeklebt. Wie zu erwarten: Zu Groß, zu wenig Liegefläche, außerdem wäre die linke Schnittkante exakt an der Laminatkante der Sandwichplatte verlaufen - statisch nicht gut.




Also die Öffnung etwas verkleinert und mit Stichsäge und Anschlagsleiste exakt ausgeschnitten. Dabei wurde auch die linke Klemmschiene im Zeltboden durchtrennt. Ich brauch die an der Stelle nicht mehr also war das OK.



Um dem Boden wieder die nötige Stabilität zu geben habe ich einen Hilfsrahmen aus Alu-Uschienen geschnitten welche ich mit Sikaflex verklebt habe.



Danach wieder montiert:  smiley



Weil ich das Zelt grade herunten hatte, habe ich auch noch eine Markise am Dachträger befestigt. Da die Malco-Trägerfüße ohnehin zweiteilig sind musste ich dafür kein einziges Loch bohren. Markise angeschraubt und gut isses



Der erste Eindruck im Garten war genial. Trockenen Fußes von Außen bis hoch zum Schlafplatz krabbeln ist krass gut. rolleyes Nächstes Wochenende so der Wettergott will gehts ins Allgäu zum Praxistest.  smiley



Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
« Letzte Änderung: 02.Juli 2017 20:49:29 von solarstone » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Uli-RT

**

Offline

Einträge: 2400



...geht auch ohne Volvo; macht aber keinen Spaß

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 04.Juli 2017 19:56:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
...das sieht sehr gut aus  smiley

Wie lang ist denn das Dachzelt ?
Liegt die Matratze dann beim Schlafen über der Öffnung, oder reicht das so ?

Grüße
Uli
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 976



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 04.Juli 2017 21:20:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi das ist wirklich eine schöne und saubere Arbeit    grin
Gratulire dir zu dem gelungenen ausbau  !!!!
Gruß der scaut  cheesy



Ps wen du den ausschnit aufhebst kannst du in wider reinlaminiren wen du das
Zelt mal verkaufen möchtest!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 04.Juli 2017 23:46:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi zusammen,

Danke für die Blumen!  cool

@ Uli: Das Zelt hat einen Innen-Liegefläche von 160 x 230 cm.Die Matratze habe ich ausgeschnitten. Geplant ist, dass der Durchstieg offen bleibt. Die Liegefläche hat auf der Durchstiegsseite noch eine Länge von 160 cm dann kommt der Durchstieg und dann nochmal ca. 15 cm Matratze. Ich denke dass es nicht wirklich stört. Außerdem hat meine bessere Hälfte eh die Angewohnheit ihre Beine unter meine Decke zu stecken...  rolleyes Falls es wirklich nicht geht mit der Öffnung bau ich ne Klappe (oder - evtl. besser - etwas zum Schieben) ein.

@ Marian: Ich hab den Verschnitt aufbehalten. Wobei ich nicht denke dass ich das Zelt separat verkaufen werde. Und wenn dann halt an nen TGB Fahrer...  smiley

Grüße
Raffael
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
« Letzte Änderung: 04.Juli 2017 23:47:43 von solarstone » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andalf

**

Offline

Einträge: 171



...Früher war alles "NICER" !!:-)

Profil anzeigen eMail
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 16.Juli 2017 23:33:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Raffael, dein Umbau ist der absolute Wahnsinn, meine größten Respekt davor!! Da ich nicht sooo weit weg wohne, würde ich ihn mir sehr gerne mal "live" ansehen, wenn das ok wäre!?

Grüße aus Geretsried,
Andy
NEIN, ich bin keine KFZ´ler und stelle deswegen manchmal "komische" Fragen:-)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 18.Juli 2017 18:18:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Servus Andy,

danke! smiley Da hat Mr. Murphy ganze Arbeit geleistet. Wir waren über das Wochenende im Allgäu beim Fischen und dann noch einen Absackertag am Campingplatz am Riegsee bei Murnau. Bin gestern übers Oberland nach Hause. Wenn ich mal ins Forum geschaut hätte dann hätten wir uns spontan on the way treffen können. wink  Aber klar kannst du ihn dir jederzeit anschaun. Schick mir ne PN mit deiner Nummer dann können wir und per Whatsapp was ausmachen.

Viele Grüße
Raffael
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
OlliD

**

Offline

Einträge: 197



Zuviel "Normal" macht krank, C304 hilft "Super"!

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 18.Juli 2017 18:24:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wie bewegt ihr euch denn in der Küche ? Sicher auf Knien oder ?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 18.Juli 2017 18:35:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Soviel bier gabs bisher noch nicht dass wir nicht mehr stehen konnten.  grin
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
OlliD

**

Offline

Einträge: 197



Zuviel "Normal" macht krank, C304 hilft "Super"!

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 18.Juli 2017 18:55:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wenn ich in meinem Kastenbrot stehen will, dann muss ich mich in der Hüfte um 90 Grad abknicken 😂
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 18.Juli 2017 19:37:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Du hast ja nach der Küche gefragt und die ist bei mir unter der Markise. Ich will und werde nicht im Innenraum kochen. Wg. Geruch und Kondenswasser. Das geht auch bei Regen gut draußen.
Im Innenraum kann ich im Sitzen Essen oder meine Stauräume erreichen oder z.B. Händewaschen. Wenn ich dann den Sitz hochklappe und das Dachzelt aufgebaut ist, kann ich auch drin stehen - so wie halt vorher mit geöffneter Luke. Praktisch beim Anziehen...
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
« Letzte Änderung: 18.Juli 2017 19:37:53 von solarstone » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 23.September 2017 20:54:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Moin zusammen,

die letzten Wochen war ich immer wieder mal ein bisschen On Tour, in Tschechien und in Österreich, inklusive Wildcampen mit Wildschweinbesuch  rolleyes
Dabei haben sich ein paar Optimierungswünsche ergeben die ich nun umgesetzt habe.

Zum ersten der lange überfällige Tisch. Klappbar an der Parade-Position über der Motorhaube. Das kurze ins Fahrerhaus ragende Vorderteil ist fest mittels Aluwinkel am Trenngitter verschraubt. Daran ist mit Klemmscharnieren der Klapptisch befestigt. Der bleibt immer unten und funktioniert auch als »Stufe« ins Dachzelt. Will man zum Motor kann man den Tischfuß einklappen und den Tisch oben arretieren. Eine Schublade habe ich auch noch drangemacht.

Weiters ein Fach mit zwei Getränkehalter über der vorderen Motorhaube. Ist nur gesteckt und kann leicht abgenommen werden um an den Feuerlöscher bzw an die Haubenöffnung zu gelangen.

Als ziemlich gut stellte sich eine variable Duschkabine raus. Das ist einfach ein Zeltgestänge, eingehängt am Dachträger und von oben mittels Spanngurt abgehängt. Daran zwei Ikea-Duschvorhänge geclipst und schon hat man (zumindest bei schönem Wetter) eine Raumerweiterung. Für nicht mal 20 Euro.... Die Hecktür kann komplett geöffnet sein.










Als nächstes möchte ich mir einen klappbaren Sandblechhalter an die Seite baun - der auch als Stehtisch funktioniert. Aber das muss ich mir erst überlegen. Wird ein Winterprojekt... smiley

Ein schönes Restwochenende und viele Grüße
Raffael
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 441



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 23.September 2017 21:04:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Und die Bleiflasche griffbereit  grin

Gruß

Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 23.September 2017 21:09:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Jetzt hab ich glatt »Bierflasche« gelesen... Das war der Wink mit dem Zaunpfahl...  grin  grin
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 441



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 23.September 2017 21:24:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Da bin ich ja auf das Treffen gespannt.

Gruß

Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andalf

**

Offline

Einträge: 171



...Früher war alles "NICER" !!:-)

Profil anzeigen eMail
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 23.September 2017 21:35:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Raffi du machst mich fertig, immer wieder Hammer was du so alles baust!  wink
NEIN, ich bin keine KFZ´ler und stelle deswegen manchmal "komische" Fragen:-)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 24.April 2018 22:40:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

der Winter war lang. Der Lappi stand in der Scheune und ich hab ein bisschen weitergetüftelt. Für die schicken Landys gibts im Zubehör klappbare Sandblechhalter welche die Funktion eines Außentischs haben. Sowas will ich auch (hauptsächlich wg. dem Tisch smiley ). Nur will ich nicht 300 Euro für 4 Edelstahlprofile bezahlen. Außerdem hätte ichs gern passend zum Volvo. Daher Eigenbau. War ganz schön tricky.
Ich habe die oberen Trägerbefestigungen und die untere Seitenleiste als Aufhängungspunkte verwendet. Material ist Alu in entsprechenden Stärken - und für die Platte Aludibond. Ich habe alles direkt am Fahrzeug angepasst danach gebogen. Und dann schweißen und pulverbeschichten lassen. Schwierig war der Winkel in den U-Profilen damit der knappe Abstand zur Karosse überall gleich ist - und die obere Aufhängung. Als Sandbleche kommen Tred 100 zum Einsatz (ich hoff ich brauch sie nie). Die sind mit Flügelschrauben an der Tischplatte befestigt und mit einem Kabelschloß gegen Gelegenheitsdiebe gesichert. Hier ein paar Bilder:

Das fertige Material im Rohzustand



Alle Teile geschweißt und gepulvert:


Die untere klappbare Aufhängung mit einem Lager - um ein Ausleiern duch Vibration zu vermeiden:


Das obere Fitting mit der Befestigung am Dachträger und dem Gurt


Ausgeklappt:


Zugeklappt:


Praxistest vom Wochenende  cool


Der Tisch ist superpraktisch...  smiley

Grüße in die Runde!
Raffi
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 441



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 17.Juni 2018 15:10:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Ich habe bei meinem Volvo den hinteren Innenraum auch jetzt endlich mit Alubutyl beklebt. Das hat bemerkenswert viel gebracht. Nun kann ich direkt schneller als 70 fahren ohne Geräuschkulisse.

Gruß

Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 440



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Solarstones TGB11
« Antwort #60 am: 19.Juni 2018 19:55:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Christian,

Hast du flächig verklebt oder nur partiell? Und wie hast Dus verkleidet? Ich finde das Zeug auch gut - der Lappi ist was dröhnen und klappern angeht definitiv mein leisestes Fahrzeug...  grin Schwer und teuer ists halt...

LG
Raffi
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0544 Sekunden. 23 Queries.