kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Setzt euren aus Schweden geholten C30x in die "Datenbank"

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  23.Juli 2018 07:40:53

Seiten: [1] 2 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: wieder mal VERGASER  (Gelesen 2293 mal)
Pohl

**

Offline

Einträge: 749



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
wieder mal VERGASER
« am: 17.September 2017 21:15:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo an alle
Ich stehe jetzt auch vor dem Thema  VERGASER überholen.  shocked  huh
Zur info, 2x Stromberg 175CD-2 verbaut
Nach ausgiebiger Lektüre hier, bin ich jetzt etwas schlauer, habe aber auch einige Fragen mehr.

Punk 1, ich brauche den Umrüstsatz zur Verstellung des Düsenstocks
  Gefunden bei Buttkereit
Punk 2, die Drosselklappenwellen sind eingelaufen, brauch ich allso auch
http://www.skandix.de/de/fahrzeug-teile/motor/kraftstoffaufbereitung/vergaseranlage/reparatursatz-vergaser-stromberg-175-cd2/1018570/
oder
http://www.buttkereit-onlineshop.de/shop/artikeldet.php?suchspeicher=2070%20276299&proid=31854&bez=Drosselklappenwellen-Satz%20Stromberg%20B20%20A&sid=4b88a94fad8c004d46838fb9396f8895

Aber jetzt die Frage,
Bei Skandix ist nur die Drosselklappenwelle im Dichtsatz zu sehen,
bei dem Rep. Satz von Buttkereit zusätzlich zur Welle aber auch 2 Hülsen für die Welle.

was ist jetzt zu emfehlen???
wer hat hier schon welchen Satz verbaut, was ist zu beachten, welche Erfahrungen habt Ihr gemacht
Schöne Grüsse Axel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
der Harms

**

Offline

Einträge: 2498



Das ist der Lars... Lars kommt aus Schweden!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 18.September 2017 06:12:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Eigentlich brauchst Du die Welle mit Hülsen und die Klappen auch neu.
Ich würde das alles bei Adam bestellen.

www.vergaserwelt.de/...der Mann kennt sich wirklich aus!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Pohl

**

Offline

Einträge: 749



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 18.September 2017 16:55:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke Harms
Das hab ich mir bald schon gedacht,
Also Rep.Satz Drosselklappen
Dichtsatz (klein) Vergaser
Umbausatz Düsenstock

Jetzt die Frage, wie verbaut man die Hülsen für die Drosselklappenwelle?
Muß das Vergaser Gehäuse aufgebohrt werden, reicht ne Reibahle, .... oder wie huh

Wer hat's schon mal gemacht?
Schöne Grüsse Axel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 441



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:wieder mal VERGASER
« am: 05.Januar 2018 19:52:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Die Fa. Bastuck bietet zwei verschiedene Düsennadeln an. Kennt jemand den Unterschied?

Gruß

Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
marcm

**

Offline

Einträge: 61



Volvo C303 -> ein "must-have" ;-)

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 05.Januar 2018 22:04:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Den Unterschied zwischen den von der Firma Bastuck
angebotenen Düsennadeln kenne ich nicht!
ABER: es werden ohnehin nicht die "passenden" sein !

Service-Manual Motor_Datei_4 .pdf-Seite S.13 ,

" Replacing the metering needle
...
3.Before installing the new needle, check that the needle designation is B 2 BA.
... "

Hier gibts aber noch genau 2 "passende" Stück der Düsennadeln für den C303:

http://www.skandix.de/de/fahrzeug-teile/motor/kraftstoffaufbereitung/vergaseranlage/duesennadel-vergaser-nicht-einstellbar-b2-ba-stromberg-175-cd2/1032762/

Zusatzinfo dort:
"Diese Nadel wird in der Regel nicht im 164 verbaut, sondern im Lappländer C303. Dieses Fahrzeug ist mit dem B30A- Motor ausgerüstet."

Wie auch immer! Bestimmt passen auch andere Nadeln Bauform B2...!
Wie spürbar die Unterschiede sind, entzieht sich meiner Kenntnis...

Ist ja ohnehin eine kleine Wissenschaft mit den Düsennadeln ;-)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Pohl

**

Offline

Einträge: 749



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 05.Januar 2018 22:43:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wenn du die Düsennadel etwas aus der Halterung ziehst, kommt die makierung zum Vorschein
Falsl du die genaue bezeichnung brauchst, muß ich morgen mal die meinen alten Vergaser teilen nachsehen.
Schöne Grüsse Axel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 441



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:wieder mal VERGASER
« am: 05.Januar 2018 22:56:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Ich habe eine Anleitung zum Stromberg Vergaser. Darin ist eine Düsennadel mit einer Kerbe drin. Dann ein Werkzeug zum Düsennadel einstellen. Meine Düsennadel sieht so aus, wie die bei Scandix, eben ohne Kerbe.

Gruß

Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 976



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 06.Januar 2018 00:43:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi wen du dir die einstellbaren düsenstöke  kaufst
Den sind die passenden Nadeln  dabei  immer beides tauschen zum einstellen beide Düse Stöcke ganz reindrehen  dann zirka 9 bis 11 Umdrehungen  raus
Drehen dann müsste der Co ungefähr  passen und der Motor  gut laufen  vergess nicht befor du die vergaser
Einstellen  anfängst
1 ventille einstellen
2 Zündung einstellen
3 unter Druck prüfen
4 jetzt vergaser einstellen grop
5 syncronisiren erst die vergaser dann das gestänge
Einstellen
6 feinabstimmung
7zündkerze  Kontrolle ( verbrenungsbild )
Rusig zu fett
Hellgrau bis weiß zu mager
Rhebraun mit einem Tick grau perfekt (diese Farbe nur mit bleizusatz)
Dann hast du alles richtig gemacht und der Volvo läuft
So gut wie nie zu vor !!!!!!!!!!!
Gruß der scaut  grin
« Letzte Änderung: 06.Januar 2018 00:47:50 von scaut » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 441



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:wieder mal VERGASER
« am: 06.Januar 2018 00:58:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Ich habe mir bei Buttkereit einstellbare Düsenstöcke gekauft, Nadeln waren nicht dabei. Bei mir ist das Gemisch zu fett, die Kerzen sind schwarz. Ventile hab ich eingestellt. Zündung auf 10 Grad und eine 123 eingebaut. Ich werde mal die Düsenstöcke einbauen und sehen, ob ich das Gemisch hinbringe.

Gruß

Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 976



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 06.Januar 2018 09:52:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi ob  die eine kerbe  haben oder nicht ist egal und von
Hersteler zu Hersteller  anders die diecke ist wichtig
Ich habe meine verstellbaren  Düsen stöcke  bei Skandix
Bestellt da waren die Nadeln dabei
Gruß  der scaut  wink
« Letzte Änderung: 06.Januar 2018 12:33:14 von scaut » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 976



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 06.Januar 2018 10:59:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wen du es genau wissen möchtest was für eine Nadel
http://www.networksvolvoniacs.orgindex.php/Düsennadeln_Vergaser_H4_HS6_HIF6_und_Stromberg

Klick  den Link düsennadel an schau in die PDF
Gruß  der scaut
« Letzte Änderung: 06.Januar 2018 11:02:49 von scaut » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Pohl

**

Offline

Einträge: 749



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 06.Januar 2018 11:53:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: scaut am 06.Januar 2018 00:43:19
Beide ganz reindrehen  dann zirka 9 bis 11 Umdrehungen  raus
Drehen dann müsste der Co ungefähr  passen und der Motor  gut laufen

Bist du dir mit den Umdrehungen sicher?
Oder meinst du halbe Umdrehung quasi Schlitz zu schlitz?
Schöne Grüsse Axel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
marcm

**

Offline

Einträge: 61



Volvo C303 -> ein "must-have" ;-)

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 06.Januar 2018 12:03:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das Service-Manual hat mit seiner Aussage:
"3.Before installing the new needle,
check that the needle designation is B 2 BA."
recht !

Diese waren auch bei meinem C303 (Bj.1975) verbaut!
"Beweisphoto's":

http://up.picr.de/31447711fl.jpg

http://up.picr.de/31447698rg.jpg
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 976



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 06.Januar 2018 12:08:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich meine ganze hab das bei mir so gemacht
Und die normal angegebenen  4 bis 5 Umdrehungen
Sind zu wenig  zu mager du kannst das messen
Der optimale Abstand der Düsen stöcke  von oberkante
Des vergaser Bodens sollte 1.4 bis 2 mm betragen
Las den Deckel und den kolben draußen  schraub die
Düsen stöcke rein ganz eben mit der Oberfläche
Und dann raus bis du ca 1.8 mm  hast wen du ein Co Tester hast gut wen nicht dann immer auf das Brand
Bild der zündkertze achten das ist die sicherste und
Einfachste  Art zu sehen  ob eine optimale Verbrennung
Statfindet das sag mehr  als 1000 Worte op  alles optimal
Läuft
Gruß  der scaut
« Letzte Änderung: 06.Januar 2018 13:12:36 von scaut » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 976



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 06.Januar 2018 12:51:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hier noch was zum einfachen synchronisieren der vergaser ohne Tester geht Supper  !!!!!
https://youtu.be/xRExxNcUVt0
Gruß der scaut  grin
Ps. Bei uns kann Mann den Tester am 1 vergaser
Nicht ablesen durch die Bauart hinten kein Problem
Das mit dem Schlauch ist klasse auch für unterwegs
  wink
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
JMM62

**

Offline

Einträge: 838



Endlich wieder ein eckiges Auto

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 07.Januar 2018 18:10:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Frohes neues.

eine gute Adresse für Strombergvergaser ist auch:
https://www.vergaserwelt.de/

Früher mitten in Hamburg ansäßig ist er jetzt etwas nach Außen umgezogen.


Einen Trick zum Synchronisieren hatte ich mal bei einem Treffen von Vergaser Bob aus England vorgeführt bekommen: Man nehme 2 Schweißdrähte, und forme daraus sozusagen ein L. Das eine Ende sollte ca 15cm lang sein, wichtig bei beiden Drähten genau gleich land, das andere der halbe Abstand zwischen den Vergasern. Dann werden die Öleinfülldeckel der beiden Vergaser abgeschraubt und dort die beiden Drähte mit dem 15cm Ende reingesteckt. Da beide Enden gleich lang sind, Sind die beiden waagerechten Schenkel exakt auf gleicher Höhe. Nun wird der Motor gestartet. Beim Gasgeben sollten nun die beiden Schenkel immer zueinander auf gleicher Höhe bleiben. Wenn nicht muss nachsynchronisiert.

Da mein Motor gerade sowieso eine große Wartung bekommt, werde ich mal ein Video oder Bilder davon machen.

Viele Grüße
Jens
Volvo C303, Suzuki SJ410 und V90 (nicht mehr) und V70III und noch einen halben V70II(falls jemand Teile benötigt ...)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 441



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:wieder mal VERGASER
« am: 07.Januar 2018 19:05:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Das ist ja eine abgefahrene Methode, klingt aber interessant und logisch.

Gruß

Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andalf

**

Offline

Einträge: 171



...Früher war alles "NICER" !!:-)

Profil anzeigen eMail
Re:wieder mal VERGASER
« am: 08.Februar 2018 10:27:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Da meine Vergaser eingestellt/synchronisiert werden sollen, bin ich auf der Suche nach einer Werkstatt die Ahnung davon hat.....puhh, ist ja echt nicht leicht jemanden zu finden der sich an die Stromberg traut!  embarassed

Ein Tipp war TS Motorsport, habe mit denen telefoniert, einstellen macht er, aber anscheinend hatte er auch mal einen Stromberg da, den er nicht hinbekommen hat......
Die Firma heißt TS Motorsport....hier der Link:
http://www.ts-motorsport.de/

Hat sonst zufällig jemand noch einen Tipp im Münchner Umgebung???
NEIN, ich bin keine KFZ´ler und stelle deswegen manchmal "komische" Fragen:-)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 976



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 08.Februar 2018 19:14:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi das ist doch kein hexenwerk  wen du das einmal selber gemacht hast brauchst du nie wieder Hilfe dabei
Ganz abgesehen von den Kosten
Du brauchst
Blitz  Pistole  für die zündung
Ein Stück  Benzin Schlauch  1m lang
Zum synchronisieren  der vergaser
Ein Schraubenzieher zum einstellen
Und ne Stunde  Zeit
Fertig 
Gruß  der scaut
« Letzte Änderung: 08.Februar 2018 19:19:25 von scaut » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 976



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:wieder mal VERGASER
« am: 08.Februar 2018 19:18:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wen du willst dann Ruf mich an ich erkläre es dir schrit
Für schrit  wink
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0286 Sekunden. 24 Queries.