kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Nutzt doch den Kalender zum Eintragen, wenn Termine fix gemacht sind.

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  24.März 2019 22:17:08

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Erfahrungen mit LiFeYPO4 ???  (Gelesen 329 mal)
Andalf

**

Online

Einträge: 237



...Früher war alles "NICER" !!:-)

Profil anzeigen eMail
Erfahrungen mit LiFeYPO4 ???
« am: 03.Januar 2019 20:24:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

ich möchte einen zweiten Stromkreis mit 12V aufbauen. Da das Thema LiFeYPO4 oder LiFePO4 ist ja in aller Munde ist, wollte ich fragen, wer welche schon verbaut hat und Erfahrungen teilen kann??

Für mich kommen nur die mit dem Y in Frage, da diese auch tiefe Minusgrade aushalten.....

Eine gute Adresse ist www.faktor.de .....

VG Andy
NEIN, ich bin keine KFZ´ler und stelle deswegen manchmal "komische" Fragen:-)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Kreuzemann

**

Offline

Einträge: 58



Meiner heißt "Anton"

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit LiFeYPO4 ???
« am: 09.Januar 2019 09:02:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Moin Andalf,
letztes Frühjahr habe ich umgestellt und bin hoch zufrieden.
Meine Entscheidung ging zugunsten eines Komplett-Systems von Victron-Energy.
Hier gibt es Informationen satt:
André von Amumot
Sind dann noch C303-spezifische Fragen offen, melde Dich.  cheesy
Grüsse aus der Eifel,
Thomas
Ich denke über eine neue Signatur nach.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andalf

**

Online

Einträge: 237



...Früher war alles "NICER" !!:-)

Profil anzeigen eMail
Re:Erfahrungen mit LiFeYPO4 ???
« am: 09.Januar 2019 10:55:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
..mit Andre hatte ich auch schon mal telefoniert....der ist echt gut und kennt sich aus....nur leider ist die Victron "Fertiglösung" sau teuer, dass übersteigt mein Budget....und des weiteren sind das soweit ich weiß LiFePO4, ohne Y....und da ich auch mal bei tieferen Temperaturen fahren möchte, bleiben mir nur die Winston Zellen, also LiFeYPO4......und da ist bissl Fachwissen gefragt, was mir fehlt....aber evtl. bietet der Andre da inzwischen auch was an....
NEIN, ich bin keine KFZ´ler und stelle deswegen manchmal "komische" Fragen:-)
« Letzte Änderung: 09.Januar 2019 10:56:09 von Andalf » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Kreuzemann

**

Offline

Einträge: 58



Meiner heißt "Anton"

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit LiFeYPO4 ???
« am: 09.Januar 2019 11:17:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Andalf,
scroll mal beim obigen André Link bis fast ganz unten, da gibt's ein "Update 2017".
In den Victron-Energy Akkus sind Winston Zellen verbaut.
Ja, das Budget ist heftig, keine Frage.
Mir war damals nicht klar, was bei Eigenbaulösungen an BMS wohin eingebaut werden musste.
Um fatale Baufehler zu vermeiden habe ich mich letztendlich für das rundum-Sorglos-Paket von André -bzw. Victron-Energy entschieden.  cool

edit: Oh, ich lese gerade das Update 2018:
Victron-Energy garantiert nicht mehr den Verbau von LIFeYPo4 Zellen. Oha!  shocked

Grüssele,
Thomas
Ich denke über eine neue Signatur nach.
« Letzte Änderung: 09.Januar 2019 11:26:22 von Kreuzemann » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Online

Einträge: 1168



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit LiFeYPO4 ???
« am: 09.Januar 2019 16:09:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi habe mich auch mal zu dem Thema  umgehört 
Und eines ist mir klargeworden da steker  richtig
Einiges an Zubehör  dahinter wen man sich selber
Eine bateri mit 100 oder 150A zusammen stellen möchte ich bin mir sicher das die Leistung  klasse ist
Und die Haltbarkeit  auch  nur für jemand der sich
Damit nicht 100% auskennt  wird es schwierig 
Das selber richtig zusammen zu bauen .
Der Preis  ist das andere bis zu 2000€ und mehr  für 200A  für mich bei der momentanen  Nutzung 
Uninteressant Kosten nutzen mäßig
Wen man im womo wohnen würde ok für einen 3 bis 4
Wöchigen  Urlaub  nicht wirklich Sinnvolle Investitionen
Muss  aber jeder selber entscheiden  smiley
Hier ein guter Link mit Aufwand  und Technik
https://youtu.be/h4f6Qj0tbxU
Gruß  der scaut

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 650



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Erfahrungen mit LiFeYPO4 ???
« am: 09.Januar 2019 18:48:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das ist aber schon ganz schön heftig. 2000 € für eine 200 Ah Batterie. Dann noch den Rest dazu. Dann ist weder Solar noch eine Laderegelung dabei. Da würde ich doch lieber mehr Bleibatterien nehmen und unter den normalen Batterien einen Kasten ins Bodenblech machen. Das nächste Problem wird dann, wie schon geschrieben, die Lichtmaschine sein.

Gruß

Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Andalf

**

Online

Einträge: 237



...Früher war alles "NICER" !!:-)

Profil anzeigen eMail
Re:Erfahrungen mit LiFeYPO4 ???
« am: 09.Januar 2019 19:14:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Also wenn man soviel benötigt ok, bei mir kommt eine 95ah Winston rein, die gibts für knapp 600€. Balancer, Regler und Kleinzeug, Anzeige....kommt man auf ca. 900€....mal sehen was ich im Frühjahr dann mache.....
Gibt einige Videos auf youtube, soooo schlimm ist der Bau auch nicht....

Hier z.B.

https://www.faktor.de/batterien/batterien-12v/preise-incl-abgaben-welche-gemaess-batteriegesetz-bei-einfuhr-auch-aus-laendern-der-eu-zu-entrichten-sind/

Gruß Andy
NEIN, ich bin keine KFZ´ler und stelle deswegen manchmal "komische" Fragen:-)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0216 Sekunden. 22 Queries.