kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Insert your C30x picked up in Sweden into the "database"

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  19.September 2021 01:55:16

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Unterschiede Differentiale und Berechnung  (Gelesen 484 mal)
Melf11

**

Offline

Einträge: 76



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 23.Juli 2021 23:02:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
So ich habe mein Differentialgetriebe der Vorderachse jetzt ausgebaut und ich bin verwirrt.
Auf Grund meiner Verwirrung dachte ich, es wäre vielleicht sinnvoll hier mal aufzulisten, welche verschiedenen Differentialübersetzungen es gibt und wie man die berechnet.
Es wäre also ein kleines Träumchen, wenn jemand mal auflisten könnte, welche Übersetzungen in den 303, 304 und 306ern drin sind und wie die Anzahl der Zahnräder der Trieblinge und Tellerräder sind.


Meine Verwirrung kommt nun dadurch zustande, das die Differentialübersetzung eines 304 ja eigentlich 5,99 ist (so habe ich es jedenfalls gesagt bekommen bzw. irgendwo gelesen). Rechne ich jetzt aber 31 Zähne Tellerrad durch 9 Zähne Triebling (31/9) komme ich auf 3,44.
Wie kommen also die 5,99 zustande?

(Vielleicht gibt es dazu schon einen Thread, ich hab leider nicht so richtig das gefunden, was ich suche)

Jetzt ist bei mir in der Vorderachse eine 33x9 Kombi drin, also 33 Zähne auf dem Tellerrad und 9 am Triebling.
Eigentlich ist der Unterschied der Übersetzungen zwischen C304 und C306 ja 6,99/5,99 = 1,167. Also 16,7% schneller.
Verrechne ich jetzt aber die 33x9 gegen die 31x9 komme ich auf: (33/9)/(31/9) = 1,065. Also nur 6,5% schneller.

Mache ich einen Fehler in der Berechnung oder ist einfach nur schon etwas schnelleres bei mir verbaut?

Vielen lieben dank, ich finde der Austausch hier im Forum ist echt super und hilfreich  smiley
Liebe Grüße,
Melf
« Letzte Änderung: 23.Juli 2021 23:09:24 von Melf11 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Melf11

**

Offline

Einträge: 76



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 23.Juli 2021 23:30:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: michael am 23.März 2006 22:58:19
Die Angaben sind hier vielfältig:

Der Parts-Catalog Kapitel 46, Seite 317 (Antrieb Teil 4) liefert 2 Werte für das Differential
  • 2,91:1
  • 3,44:1
Der Katalog für die Briten liefert auch zwei Werte:
  • c303 32:11 = ca. 2,91:1
  • sonst alle 31:9 = ca. 3,44:1
  • Radgetriebe immer 33:16 = 2,0265:1
daraus folgend eine Gesamtübersetzung von
  • c303 6,0:1 (ich komme nur auf 5,9:1)
  • sonst 7,1:1 (bei mir nur 6,97)
Analog dazu steht bei tekforum zwei  ergänzende Werte für die Gesamtübersetzung:
  • c303 fehlt
  • c304 7,05:1
  • c306 7,56:1
Daraus errechnet sich für das Differential beim C306 7,56 * 16 : 33 = kanpp 3,67:1
Das macht etwa 33:9, wenn man das Getriebe aufmacht.

Die Angaben im Katalog finde ich am besten, daß scheinen die abgezählten Zahnrad-Zähne zu sein, also ohne Rundungsfehler.

Wer Rechenfehler findet darf sie gerne korrigieren, ich finde die Abweichungen erstaunlich...
Michael

(Ah, während ich noch gerechnet habe hat branko schon gepostet...)




Da hab ich doch was gefunden. Dem Post nach stimmt ja, was ich rechne. Die 6,7% Unterschied, wenn ich die Zahnräder umbaue, erscheinen mir aber echt wenig...

ich glaube ich möchte das Thema noch weiter breit treten, da ich das auch einfach interessant finde.
Ich hab ja ein 5-Gang Getriebe, wie ist denn meine Endgeschwindigkeit, bzw. wie errechne ich die? Wie bekomme ich die Kiste so, dass ich entspannt 90 fahren kann, ohne einen Hörsturz zu bekommen?
« Letzte Änderung: 23.Juli 2021 23:36:26 von Melf11 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4352





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 24.Juli 2021 04:36:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Als reiner C306 stimmt das formell leider auch nicht ganz; die 7,6:1 gilt naemlich nur fuer TGB20, aber eben nicht fuer die zivile C306; die haben dann wieder 7,1:1 und 4-Gang, wie C304 (aber auch da aufpassen, weil nur als TGB13xx, cq es gab ja auch zivile C304/MWB/4x4/Pritsche, mit 6:1, wenn ich mich recht erinnere)

Und um das ganze noch mal zu komplizieren: es gab sogar C303/MWB/6x6/Pritsche (also 3-tonner, laut Katalog), und C304/MWB/6x6/Pritsche war eine malaysische Variante....:))
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 26.Juli 2021 01:58:32 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 1028



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 25.Juli 2021 09:00:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Für entspannte 90 solltest Du gute 2k in die Hand nehmen und eine Bestellung in Kroatien aufgeben. Ferner eine Bestellung bei Claas aufgeben. Was zum Messen runter bis 0,01 mm ist ganz brauchbar. Ein Reibwertmesser und eine Messuhr leisten auch gute Dienste. Für die Demontage der Lager ist ein Messerabzieher leider unerlässlich. Auch eine hydraulische Presse ist eine gute Idee.
Gruß
Christian
Warum nur einen Volvo, wenn man auch zwei haben kann
« Letzte Änderung: 25.Juli 2021 09:03:35 von hecki28 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Melf11

**

Offline

Einträge: 76



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 25.Juli 2021 10:26:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
ich hab ja schon die Kegelräder und Trieblinge aus einem C304 und das erste Diff auseinander cheesy jetzt bin ich grade auf der suche nach einer Hydraulikpresse in meiner Nähe. Alles andere habe ich und bei Claas habe ich auch schon bestellt cheesy

aber der Volvo fährt doch mit der 7.05er übersetzung schneller als 90 Spitze. Nach meiner berechnung wären das bei 3000rpm im 5. Gang ja 91kmh: (2,68*3000*60)/(0,747*7,05*1000) = 91,6kmh.

Das ist dann zwar nicht super entspannt, aber ich kann doch wohl mal eben einen LKW überholen wenn ich will. Der Motor macht doch mehr als 3000rpm, oder liege ich da falsch?
« Letzte Änderung: 25.Juli 2021 10:58:23 von Melf11 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kawahans

**

Offline

Einträge: 426



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 25.Juli 2021 13:36:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bergab habe ich schon 5500 rpm geschafft  cool

https://www.c303.de/c303-de/catalog7.htm

Hier wäre Details zum Motor aus der Werbebroschüre.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans

1314 - weil er so schön ist
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Offline

Einträge: 1028



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 25.Juli 2021 16:22:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Es ist eben eigenartig, daß Diffs bzw Trieblinge und Tellerräder aus einem 303 nicht oder nur sehr teuer zu bekommen sind, wenn man mit originalen im 304 angenehm reisen kann. Warum machen dann einige 11er Reifen auf den 304er?
Gruß
Christian
Warum nur einen Volvo, wenn man auch zwei haben kann
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Yankee

**

Offline

Einträge: 6887



C304 fahren ist wie wennste fliechst

Profil anzeigen WWW
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 25.Juli 2021 20:03:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Meiner geht mit Originalen Diffs und 9.00er Reifen geht er was der Tacho tatsäclich anzeigt.
So sind 85-90 Km/h gut machbar, Spitze geht er sogar 104  shocked
viele Grüsse Frank


http://www.auf-allen-vieren.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Melf11

**

Offline

Einträge: 76



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 25.Juli 2021 22:05:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Yankee am 25.Juli 2021 20:03:00
Meiner geht mit Originalen Diffs und 9.00er Reifen geht er was der Tacho tatsäclich anzeigt.
So sind 85-90 Km/h gut machbar, Spitze geht er sogar 104  shocked


Ja das ist für mich ja völlig ausreichend, dann wird der Umbau von den 304er Diffs in meinen 306er sicherlich ein gutes Upgrade sein. Ob man dann irgendwann noch mal andere Reifen verbaut, kann man immer noch sehen, aber bisher fahre ich mit einem Mitsubishi L300 Wohnmobil in den Urlaub, das ist auf keinen Fall schneller grin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4352





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 26.Juli 2021 02:07:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Melf11 am 25.Juli 2021 22:05:12
Zitat von: Yankee am 25.Juli 2021 20:03:00
Meiner geht mit Originalen Diffs und 9.00er Reifen geht er was der Tacho tatsäclich anzeigt.
So sind 85-90 Km/h gut machbar, Spitze geht er sogar 104  shocked


Ja das ist für mich ja völlig ausreichend, dann wird der Umbau von den 304er Diffs in meinen 306er sicherlich ein gutes Upgrade sein. Ob man dann irgendwann noch mal andere Reifen verbaut, kann man immer noch sehen, aber bisher fahre ich mit einem Mitsubishi L300 Wohnmobil in den Urlaub, das ist auf keinen Fall schneller grin


Je nach Gesamt-Gewicht wuerde ich erst mal einen Hang-Start-Test machen.
Ohne auch die Untersetzung zu modifizieren (es gab mal 3,7:1 aus Finland, also 50% runter von die werks-maessige 2,4:1) kann das in Extrem-Fall brenzlich werden.
Auch mit 5t wird sogar eine rollende Hangfahrt in 1. Gang/Untersetzung nicht gerade spielend geschafft.
Reserven gibt's da nicht.
(und im gleichen Sinne war dein L300 hoffentlich ein Diesel....;))
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 26.Juli 2021 04:04:49 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Yankee

**

Offline

Einträge: 6887



C304 fahren ist wie wennste fliechst

Profil anzeigen WWW
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 26.Juli 2021 08:42:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: WJM am 26.Juli 2021 02:07:14
Auch mit 5t wird sogar eine rollende Hangfahrt in 1. Gang/Untersetzung nicht gerade spielend geschafft.
Reserven gibt's da nicht.


ich muss ja immer wieder mal darauf hinweisen, das wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach mal die Finger still halten

Der C304 schafft es sogar mit dem 4 Gang-Getriebe 5to bequem durch die Kaparten zuschaukeln
viele Grüsse Frank


http://www.auf-allen-vieren.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Melf11

**

Offline

Einträge: 76



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 26.Juli 2021 08:57:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: WJM am 26.Juli 2021 02:07:14
(und im gleichen Sinne war dein L300 hoffentlich ein Diesel....;))


Ne, das ist auch ein Benziner mit 4-Gang Getriebe und 48L Tank, da fährt man schön alle 300km an die Tankstelle. Das Ding ist bisher zwar nicht in den Alpen gewesen, aber durch Norwegen fährt der auch ohne Probleme... manchmal halt sehr langsam, aber das ist für mich ok. Wenn ich in den Bergen bin, dass ist das für mich sowieso immer wie Urlaub.

Zitat von: Yankee am 26.Juli 2021 08:42:36
Der C304 schafft es sogar mit dem 4 Gang-Getriebe 5to bequem durch die Kaparten zuschaukeln


ja, da mache ich mir ehrlich gesagt auch wenig Gedanken. Da bin ich mit weitaus schlechteren und unpassenderen Fahrzeugen durch irgendwelche kleinen Pässe in den Alpen gefahren.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4352





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 26.Juli 2021 21:36:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Yankee am 26.Juli 2021 08:42:36
Zitat von: WJM am 26.Juli 2021 02:07:14
Auch mit 5t wird sogar eine rollende Hangfahrt in 1. Gang/Untersetzung nicht gerade spielend geschafft.
Reserven gibt's da nicht.


ich muss ja immer wieder mal darauf hinweisen, das wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach mal die Finger still halten

Der C304 schafft es sogar mit dem 4 Gang-Getriebe 5to bequem durch die Kaparten zuschaukeln


Och, kleinst-Huegel hatte ich eben nicht im Sinne.
5-Gang ebensowenig.
(oder soll hier wieder das Maerchen des kleineren 1. Ganges aufrecht erhalten bleiben?)
(die Spreizung in hoeheren Gaenge ist hier ohnehin irrelevant)

Also, Steil-Hang, Kategorie der mir auch auf Spanischen Berg-Strassen mit TLC best-Diesel in Untersetzung gezwungen haben (besonders Hang-runter).
Also End-Uebersetzung etwa 40:1.

Nun den Volvo.
Kein Diesel.
Ein Benziner.
Ganz grob, 50:1, 60:1, 70:1.

Oder, ganz grob, ueber Pi-Daumen:
3:1 (Diff) x 2:1 (Portal) x 4:1 (1. Gang) x 2,5:1 (Untersetzung) macht 60:1, mal 250Nm macht 15kNm, mal 0,5 (Rad-Radius) macht 30kN, oder 3t.

Viel Glueck beim Steilhang-Start, bei 6t (soviel darf ein C306 nun mal eben wiegen).
Also, ein 30-Grad Hang wird damit bereits extrem Grenzwertig, und auch bei 30% wuerde ich nicht gerne einen Start machen (Merke: der Anhaengerzug-Test erfordert ein (wiederholter!) Start bei 12%).
Alles darunter ist eh Teer-/Betonstrassen-Niveau.
Die 0,5t extra vom 7,1:1 waere mir dann doch sehr lieb.

Soll ich jetzt noch mal ein Vortrag halten ueber Motor-Elastizitaet, Drehmoment-Elastizitaet und Drehzahl-Elastizitaet, Benziner vs Diesel?

PS: ebenfalls viel Glueck Hang-runter rueckwaerts, bei gleiche 6t.

PPS: man sollte meinen das wenn ein Kaltstart bereits im Flachland die Untersetzung erfordert, besonders in engen Kurven, dass dann der Hang-Extremfall auch bei warmen Motor nie Problemlos sein wird.
(pro-Tipp Artik: auch die Getriebe(n) warm drehen; Gang rein, Untersetzung in Neutral)
(extrem-Artik: Fahrzeug aufbocken, und ganzen Antriebsstrang drehen lassen, in extrem-Fall sogar ueber Nacht....:))

PPPS, per Erich Christ, beim Vergleich zwischen Pinzgauer 6x6 & Bremach, in Kurven, beim Test im Rhein-Braun Gelaende:
"Ob man eine Handbremse zieht."

(also, auch die innere und aussere Reibwerte & -Verlueste hab ich hier oben noch mal aussen vor gelassen)


Immerhin, Stinkefinger still halten ist immer loblich.

*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 27.Juli 2021 02:21:49 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4352





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 26.Juli 2021 21:45:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Melf11 am 26.Juli 2021 08:57:04
Zitat von: WJM am 26.Juli 2021 02:07:14
(und im gleichen Sinne war dein L300 hoffentlich ein Diesel....;))


Ne, das ist auch ein Benziner mit 4-Gang Getriebe und 48L Tank, da fährt man schön alle 300km an die Tankstelle. Das Ding ist bisher zwar nicht in den Alpen gewesen, aber durch Norwegen fährt der auch ohne Probleme... manchmal halt sehr langsam, aber das ist für mich ok. Wenn ich in den Bergen bin, dass ist das für mich sowieso immer wie Urlaub.

War die 48L vielleicht auch eine Beschraenkung beim SWB?
Oder: der groessere Ueberhang hinten beim LWB duerfte auch einen vernuenftige Tankgroesse gebracht haben?
(L300 LWB/4x4 gab es in BRD fast nie, nur CH/NL/BE/FR, dann aber primair als Kastenwagen, schon gar nicht die nette 9-Sitzer mit umklappbaren Mittelbank)
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Melf11

**

Offline

Einträge: 76



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 26.Juli 2021 22:33:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: WJM am 26.Juli 2021 21:45:26
War die 48L vielleicht auch eine Beschraenkung beim SWB?
Oder: der groessere Ueberhang hinten beim LWB duerfte auch einen vernuenftige Tankgroesse gebracht haben?
(L300 LWB/4x4 gab es in BRD fast nie, nur CH/NL/BE/FR, dann aber primair als Kastenwagen, schon gar nicht die nette 9-Sitzer mit umklappbaren Mittelbank)



ich glaube du überschätzt mein L300 gerade, der ist noch ein paar Jährchen älter cheesy fast gleich alt mit meinem Volvo, der L300 ist von 85 und der Volvo von 84 wink
also die Tankgröße ist ungefähr, aber viel mehr tankt man da meist nicht rein.

Das ist so einer, 1.6L 48kW:



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4352





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Unterschiede Differentiale und Berechnung
« am: 26.Juli 2021 22:48:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
1 Liter pro kW geht ja noch, aber die spaetere Baureihen hatte ja auch etwas mehr Dampf....;))

(oder besser PS, wie der werksmaessige Seiten-Tank, optional beim C306/Zivil, 125L....:))

*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.3453 Sekunden. 23 Queries.