kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Feel free to post in english if that is more easy for you

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  07.Februar 2023 08:58:33

Seiten: 1 [2] 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen?  (Gelesen 6962 mal)
Uli-RT

**

Offline

Einträge: 2758



...geht auch ohne Volvo; macht aber keinen Spaß

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 26.August 2022 21:40:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
...Im Unterdrucksystem sind ziemlich viele T-Stücke unterm Auto verbaut. Da kann auch mal ein Schlauch runterrutschen. Oder die Schläuche sind porös.
Im Prinzip ist das alles relativ leicht zu beheben wenn man die Ursache gefunden hat.

Besorg dir eine Unterdruckhandpumpe (z.B. zum Bremsenentlüften) und fang an der Dose am VTG an.
Unterdruckpumpe direkt anschließen und pumpen. Allrad muss rausgehen wenn die Pumpe Unterdruck aufbauen kann.
Einfach ein Vorderrad aufbocken und drehen. Wenns nicht dreht ist Allrad drin.

Grüße
Uli


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
TheRulez

**

Offline

Einträge: 62



Das Leben ist zu kurz für kleine hässliche Autos.

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 27.August 2022 10:31:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: FranzIbk am 26.August 2022 18:12:20
Hallo Andre

Hoffe du erlebst nicht zu viele Überraschungen bei deinem C 303.

Ales Gute aus Tirol, Franz


Das Hoffe ich auch nicht, aber mir war klar, dass ich da noch einiges zutun habe. Wobei solche Themen hätte ich mir doch gerne gespart.



Zitat von: hecki28 am 26.August 2022 18:23:22
Du bist also mit eingelegtem Allrad die 600 km nach Hause gefahren?


Nein, wie ich schrieb, es ist nicht Möglich den Allrad einzuschalten.

Zitat von: Uli-RT am 26.August 2022 21:40:43
...Im Unterdrucksystem sind ziemlich viele T-Stücke unterm Auto verbaut. Da kann auch mal ein Schlauch runterrutschen. Oder die Schläuche sind porös.
Im Prinzip ist das alles relativ leicht zu beheben wenn man die Ursache gefunden hat.

Besorg dir eine Unterdruckhandpumpe (z.B. zum Bremsenentlüften) und fang an der Dose am VTG an.
Unterdruckpumpe direkt anschließen und pumpen. Allrad muss rausgehen wenn die Pumpe Unterdruck aufbauen kann.
Einfach ein Vorderrad aufbocken und drehen. Wenns nicht dreht ist Allrad drin.

Grüße
Uli



Ich denke das ich in meinem Fall andersrum denken muss, da ich ja den Allrad nicht rein bekomme.
Theoretisch müsste ich also überdruck auf die Dose geben um zu gucken ob dann Allrad da ist. Generell werde ich mir aber erstmal die Dose angucken und Prüfen, ich kann mir vorstellen, dass diese einfach fest ist (Wäre eine sehr plausible Erklärung).
Alles andere kann es eigentlich nicht sein. Ein Defekter Schlauch würde den Unterdruck ja entweichen lassen und den Allrad aktivieren, das ist ja bei mir nicht der Fall.

Hast du zufällig im Kopf wie viel Bar Unterdruck das System machen soll?
Und wenn Allrad aktiv, sollte an der  VTG Dose dann denke ich Atmosphärischer druck anliegen und nicht mehr der Unterdruck?

Danke euch bis hier her schon mal, super Forum!

Gruß

Andre
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Uli-RT

**

Offline

Einträge: 2758



...geht auch ohne Volvo; macht aber keinen Spaß

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 27.August 2022 10:54:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Andre,

es reicht den Schlauch an der Dose abzuziehen. Dann sollte Allrad drin sein.
Unterdruck ca. 0,8 bar.

Wenn das Ventil schaltet, hört man deutlich beim einschalten der Zündung, ist es vielleicht nur verstopft oder verklemmt. Ausbauen, sauber machen, einbauen, fertig.

Grüße
Uli
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4689





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 27.August 2022 15:23:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Dann dazu noch mal eine Frage andersherum:

Funktionieren bei dir die Achssperren?

Andersherum, weil die ja erst *mit* Vakuum einschalten/einruecken.


Keine Ahnung ob Ueberdrueck am Allrad-Dose mehr bewirken koennte als Atmosphaerisch, klnkt nicht unlogisch, aber eben abhaengig von der ueberhaupt moegliche mechanische Bandbreite, geschmeidig/stramm/bombenfest...also mehr als nur ein loechriges Gummi-Membran.



Oh btw:

Jetzt erinnere ich mich auch noch ein Konzept/Projekt bei dem man ein mechanischer Tast-Sensor dazu baute (mit (erst) damit verbundene separate Signallampe (Achssperren wohl ebenso, oder erst recht?).

Und *davon* steht mir irgendwie auch bei dass da jemand mal auf eine voll-mechanische notschaltung umgebaut hat (weil der Taster eh ausserhalb der Dose geleitet wuerde, sprich ein verlaengertes Drahtgewinde?)

Nur mal als weitere Anregung....:))
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
TheRulez

**

Offline

Einträge: 62



Das Leben ist zu kurz für kleine hässliche Autos.

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 28.August 2022 14:13:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Uli-RT am 27.August 2022 10:54:46
Hi Andre,

es reicht den Schlauch an der Dose abzuziehen. Dann sollte Allrad drin sein.
Unterdruck ca. 0,8 bar.

Wenn das Ventil schaltet, hört man deutlich beim einschalten der Zündung, ist es vielleicht nur verstopft oder verklemmt. Ausbauen, sauber machen, einbauen, fertig.

Grüße
Uli


Hey Uli,

das Ventil habe ich gestern ausgebaut und zerlegt. Das sieht aus wie neu. unbestromt hat es auch keinen Durchlass. Es Arbeitet bei Zündung ein so wie bei Tastendruck.
Das Ventil würde ich somit erstmal ausschließen.
Danach musste ich leider aufhören, da ich noch einen Termin hatte.

Zitat von: WJM am 27.August 2022 15:23:52
Dann dazu noch mal eine Frage andersherum:

Funktionieren bei dir die Achssperren?

Andersherum, weil die ja erst *mit* Vakuum einschalten/einruecken.


Keine Ahnung ob Ueberdrueck am Allrad-Dose mehr bewirken koennte als Atmosphaerisch, klnkt nicht unlogisch, aber eben abhaengig von der ueberhaupt moegliche mechanische Bandbreite, geschmeidig/stramm/bombenfest...also mehr als nur ein loechriges Gummi-Membran.



Oh btw:

Jetzt erinnere ich mich auch noch ein Konzept/Projekt bei dem man ein mechanischer Tast-Sensor dazu baute (mit (erst) damit verbundene separate Signallampe (Achssperren wohl ebenso, oder erst recht?).

Und *davon* steht mir irgendwie auch bei dass da jemand mal auf eine voll-mechanische notschaltung umgebaut hat (weil der Taster eh ausserhalb der Dose geleitet wuerde, sprich ein verlaengertes Drahtgewinde?)

Nur mal als weitere Anregung....:))



Hey,

also ob die Achssperren funktionieren, kann ich dir nicht beantworten. Die Hecksperre könnte ich theoretisch noch testen, müsste ich mir mal jemanden dabei holen. Frontsperre wird schon schwieriger ohne antrieb auf der Achse.
Ich kriege das Fahrzeug aktuell nicht auf die Bühne oder anders angehoben, entsprechend muss ich das also in freier Wildbahn testen. Bisher bin ich dazu einfach immer in nen Berg Hackschnitzel gefahren um so den Losen Untergrund zu haben und testen zu können. Primitiv, aber so konnte ich es zumindest erstmal testen.
Nen großen Platz wo unbefestigter Untergrund oder ähnliches ist, um einfach in der kurve die optische Funktion der Achssperre zu testen habe ich hier aktuell nicht bzw. ist zu gut von Spaziergängern besucht am Wochenende.
Also bei Sperre kann ich entsprechend keine klare Aussage treffen. Das wird sich aber schnell herausstellen wenn der Allrad geht, da ich dann auch mal ins Gelände fahren wollte. Ohne Allrad werde ich da aber nicht weit kommen, daher möchte ich das ungerne vorher versuchen.

ein Vakuum ist aber generell vorhanden, auch am Ventil. Hat gezischt als ich gestern die Unterdruckleitung abgeschraubt habe. Das muss ja also ein anliegender Unterdruck sein.

Natürlich hat alles vor und Nachteile, ich möchte aber nichts mechanisches Bauen. Bei den Sperren werde ich evtl. ein ähnliches System wie aktuell beim Allrad verbaut ist nutzen. Sprich ich würde da Elektronische Magnetventile setzen um die Schalter ändern zu können. Beim Allrad muss ich mir das mal in Ruhe angucken. Da hätte ich auch gerne was komplett elektrisches. Das hat aber alles keine Priorität. Erstmal wird das Fahrzeug technisch in Ordnung gebracht.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4689





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 28.August 2022 15:07:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zum anheben um (auch) die Achsperren zu testen reicht ja ein Wagenheber...;))
(Gang raus, 1 Rad hoch, Rad sollte mit Achsperre nicht drehbar sein, weder vorn noch hinten)
(bei dir muss ja noch nicht mal der Motor laufen, um (per Vakuum-Duchschalting) den Allrad heraus zu nehmen (& halten))
(sonst dreht sich auch ohne Achssperre nix, weder vorn noch hinten, sprich erst mit zwei (gleich-seitlich) angehobene Raeder)

(normalerweise, wenn das Vakuumsystem dicht ist, braucht noch nicht mal den Motor zu laufen (das waere dann aber auch gleich den zweiten Test, also Motor ein vs aus/Standzeit)

Also, fall Wagenheber nicht vorhanden, dann sowieso Prioritaet aendern....;))


PS, Elektrik/Schaltplan Allrad-Ventil:
Neben Drueckknopf/Mittelkonsole & Untersetzung wird das Allrad auch noch vom Starkbrems-Sensor geschaltet (oben rechts der Pedalerie; und alle 3 gleich, per Masse zu Masse Schalter)....aber eben alle auch 'Fail-Safe', Masse-Unterbrecher/Ventil-Ausschalter/Allrad-Einschalter, nicht Masse-Schalter....also liegt da nicht dein Allradproblem.
(aber sonst laesst sich Schaltplan & Verkabelung nur schlecht verstehen)

*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 28.August 2022 15:19:01 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
TheRulez

**

Offline

Einträge: 62



Das Leben ist zu kurz für kleine hässliche Autos.

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 28.August 2022 15:17:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: WJM am 28.August 2022 15:07:30
Zum anheben um (auch) die Achsperren zu testen reicht ja ein Wagenheber...;))
(Gang raus, 1 Rad hoch, Rad sollte mit Achsperre nicht drehbar sein, weder vorn noch hinten)
(bei dir muss ja noch nicht mal der Motor laufen, um (per Vakuum-Duchschalting) den Allrad heraus zu nehmen (& halten))
(sonst dreht sich auch ohne Achssperre nix, weder vorn noch hinten, sprich erst mit zwei (gleich-seitlich) angehobene Raeder)

(normalerweise, wenn das Vakuumsystem dicht ist, braucht noch nicht mal den Motor zu laufen (das waere dann aber auch gleich den zweiten Test, also Motor ein vs aus/Standzeit)

Also, fall Wagenheber nicht vorhanden, dann sowieso Prioritaet aendern....;))



Okay ich habe mich evtl. suboptimal ausgedrückt. Generell habe ich die Möglichkeit, aber heute habe ich diese Möglichkeit nicht.

Gruß

Andre
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
FranzIbk

**

Offline

Einträge: 365



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 28.August 2022 15:19:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andre
Bevor du umbaust sollte das orginale System funktioniere…
Mit einem Wagenheber, Stockwinde ein Vorderrad anheben, dann kannst du durch drehen des Rades Allrad und Sperre kontrollieren. Mit Allrad darf sich das Rad nicht über das normale Spiel drehen lassen, ebenso mit der Sperre…Hinterachse Sperre ohne eingelegten Gang darf sich das Rad nicht drehen lassen…
Allrad wird mit einer Feder eingerückt, Sperre mit Feder ausgeschaltet…
Ist hier im Forum ausgiebig beschrieben…

Vielleicht ist es nur eine Kleinigkeit.
Ich habe und brauche diese neumodische Sachen bei meinem Valpen nicht.
Nur nicht aufgeben , in Ruhe die Sache angehen, vielleicht ist ein freundlicher C 303 Fahrer in deiner Nähe…
Lg Franz
« Letzte Änderung: 28.August 2022 15:24:09 von FranzIbk » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
TheRulez

**

Offline

Einträge: 62



Das Leben ist zu kurz für kleine hässliche Autos.

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 28.August 2022 15:54:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: FranzIbk am 28.August 2022 15:19:38
Hallo Andre
Bevor du umbaust sollte das orginale System funktioniere…
Mit einem Wagenheber, Stockwinde ein Vorderrad anheben, dann kannst du durch drehen des Rades Allrad und Sperre kontrollieren. Mit Allrad darf sich das Rad nicht über das normale Spiel drehen lassen, ebenso mit der Sperre…Hinterachse Sperre ohne eingelegten Gang darf sich das Rad nicht drehen lassen…
Allrad wird mit einer Feder eingerückt, Sperre mit Feder ausgeschaltet…
Ist hier im Forum ausgiebig beschrieben…

Vielleicht ist es nur eine Kleinigkeit.
Ich habe und brauche diese neumodische Sachen bei meinem Valpen nicht.
Nur nicht aufgeben , in Ruhe die Sache angehen, vielleicht ist ein freundlicher C 303 Fahrer in deiner Nähe…
Lg Franz


Ich sagte ja schon, dass ich erst alles 100%tig funktional haben will bevor ich irgendwas umbaue. Das schrieb ich nur als Antwort auf die Aussage mit Mechanischem Umbau.

Brauche keinen in der Nähe, das kriege ich schon hin, die Fragen entstehen nur, da ich halt mit dem Modell noch keine Erfahrung habe. Generell schraube ich aber schon viele Jahre.

Gruß

Andre



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
FranzIbk

**

Offline

Einträge: 365



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 28.August 2022 16:54:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Genau darum geht es , bei einem Kaffee oder Bier Erfahrungen austauschen, oder alle Erfahrungen selber mit einigem Lehrgeld machen…Der VOLVO ist keine Raketen Technik , aber hat seine Tücken..
Ps: fahre und bastle seit 1985 mit meinem Valp.
Jeder ist seines Glückes Schmied….
Viel Glück Franz
« Letzte Änderung: 28.August 2022 16:56:17 von FranzIbk » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4689





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 28.August 2022 20:48:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Mein Antworten waren auch dazu eh nicht entweder/oder, aber halt eben nur zwecks Vollstaendigkeit, auch falls nochmals spaeter jemand (neu) ueber diesen Thread stolpert (und nicht gerade das genau gleiche Problem hat)....;))

Also, alles palletti, die ganze Palette vorgefuehrt....:))
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 28.August 2022 20:52:56 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
TheRulez

**

Offline

Einträge: 62



Das Leben ist zu kurz für kleine hässliche Autos.

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 31.August 2022 21:17:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
So... bei mir ist die Unterdruckdose am Getriebe tot. Leider bei Tatanka nicht Lieferbar. Alles andere funktioniert 100%wie es soll.
Natürlich besteht noch die Chance, dass es das Verteilergetriebe ist, glaube/hoffe ich aber nicht.

Werde die Dose evtl. morgen/übermorgen mal ausbauen und gucken ob diese sich Instandsetzen lässt.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4689





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 01.September 2022 01:20:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: TheRulez am 31.August 2022 21:17:43
So... bei mir ist die Unterdruckdose am Getriebe tot. Leider bei Tatanka nicht Lieferbar. Alles andere funktioniert 100%wie es soll.
Natürlich besteht noch die Chance, dass es das Verteilergetriebe ist, glaube/hoffe ich aber nicht.

Werde die Dose evtl. morgen/übermorgen mal ausbauen und gucken ob diese sich Instandsetzen lässt.

Vage erinnere ich mich irgendwann/irgendwo mal eine 'generische' Loesung beschrieben gesehen/gelesen zu haben, mit Flachgummi, oder gar Flachleder....moeglich angefangen als Notloesung, aber irgendwie wohl auch laenger beibehalten, weil es, trotz Szepsis, hielt....:))
(das war uebrigens auch nicht (unbedingt) in Zusammenhang mit dieses Mechanik-Taster/-Notbedienungs Konzept)

Und/aber, wie sonstwo bereits gesagt, dein Tatanka-Teil nuetzt hier nix; bei dir ist entweder die innere (weit groessere) Gummi-Membrane undicht, oder die Rueckstellfeder gebrochen, oder sonstwie korrodiert/vergammelt/festgebacken).
(und eben diese Membrane laesst sich irgendwie auch improvisieren, wenn es sein muss (Notlage der diesbezuegliche Ersatzteilversorgung ist mir aber nicht bekannt))
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
« Letzte Änderung: 01.September 2022 01:30:20 von WJM » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
gunterle2

**

Offline

Einträge: 76



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 04.Dezember 2022 09:54:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Jetzt krame ich denn Thread auch nochmal raus:

Bei mir geht's um den Schalter (Leuchte) von der Vorderraddifferentialsperre:

Die Sperre funktioniert offensichtlich (Das merkt man ja gleich)?!?

Aber die Leuchte leuchtet immer.

JEtzt wollte ich mal schauen wie wo und wie die Kontakte so sind, weil ich mir denke, dass es am ehesten an denen liegt?

Oder kann es noch einen anderen Grund haben?

....
Auf jeden Fall werde ich nicht so ganz schlau.

Die Schläuche, die zu den Sperren gehen finde ich, aber nirgendwo Kabel.

Auch aus den Ersatzteillisten etc. wird mir nicht so ganz klar, wie das Ganze funktioniert.

Muss dazu sagen dass ich kein Experte bin.

Danke für Hilfen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Pohl

**

Offline

Einträge: 1089



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 04.Dezember 2022 10:48:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
An den Sperren sind auch keine Kontakte um den Schaltzustand zu bestätigen,
Umbausätze sind hier aber schon im Umlauf.
Die Kontrolllampen (glaube ich) werden über die Schalter zugeschaltet.
Und sind nur als Hinweis über den Schalter nicht über den ist Zustand gedachte.
Schöne Grüsse Axel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Christoph

**

Offline

Einträge: 1251





Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 04.Dezember 2022 18:34:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Schalter sind in den Schläuchen auf der Beifahrerseite ca auf der Höhe Kabinentrennwand. Kommt man bei geöffneter Motorabdeckung mäßig gut ran...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
tegebe

**

Offline

Einträge: 605



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 05.Dezember 2022 04:38:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: TheRulez am 31.August 2022 21:17:43
Werde die Dose evtl. morgen/übermorgen mal ausbauen und gucken ob diese sich Instandsetzen lässt.


Wenn die nur undicht ist, also kleine Löcher oder Haarrisse hat, könnte man über eine Innenbeschichtung aus Epoxy nachdenken. Nur so eine Idee.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 1732



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 05.Dezember 2022 08:41:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi die sperren sind eigentlich ganz einfach
1 alle Schläuche müssen dicht sein !
Unterdruck muß anliegen
2 die Membran muss auch ganz sein
3 sperren brauchen zum reingehen Unterdruck!
4 dar Alrad braucht zum RAUSGEHEN Unterdruck !
Sonst ist permanent allrad zugeschaltet
Die Kunststoff Abzweig verteiler (hartkunststof)
Reisen gerne nach 40 Jahren
5 die Lampe ist nicht richtig wichtig sagt garnix aus
Wen die birne kaput ist gehen die sperren trotzdem
Wen Unterdruck da ist .
6 einfacher test des Systems
Fahrzeug 10minuten laufen lassen bis sich Unterdruck aufbauen konnte
Dan Fahrzeug aus sperren hebel betätigen
Sperren wider ausschalten  es zischt !!!!!!
15 Minuten warten Vorgang wiederholen Wen es zischte  ist noch Unterdruck da!
Wider 10minuten warten
Vorgang wiederholen zischte es Nicht!!!!!
Ist das System undicht !!!!! Den der gespeicherte Unterdruck
Ist Lehr!!!!!!
System auf Lecks prüfen !!!!
Um so länger  der Unterdruck gehalten wird
Desto dichter das System!!!!!!
Die Unterdruck Dosen rosten gerne
Und kriegen manchmal winzige Löcher
Kann man mit einem schweispunkt reparieren
Die Membranen werden spröde und rissig
Und halten Dan den Unterdruck  nur kurzzeitig
Das fürt dazu das die sperren  wider rausgeht !!!
Das ganze ist nur ein pneumatische Problem
Nie ein elektrisches!!!
Gruß der scaut
PS manchmal werden die ORinge im sperren hebel porös
Dan hört man ein leises permanent zischen !!
Die hebel am griff packen und Forsichtig rauszichen der
O ring sitzt da drauf den tauschen leicht mit Vaseline einreiben
Und den Griff wider reinstecken es wird dicht !!!!





« Letzte Änderung: 07.Dezember 2022 18:46:56 von scaut » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
der Harms

**

Offline

Einträge: 2778



Das ist der Lars... Lars kommt aus Schweden!

Profil anzeigen
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 05.Dezember 2022 09:11:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Genau so, danke Scaut!
Und dann gern noch mal das Unterdruckventil prüfen hinter dem Beifahrersitz, Zerlegen, reinigen mit WD40 wieder zusammenbauen.
Und das Rückschlagventil links davor im Motorraum (einfach im Schlauch eingesteckt) mit einem paar Tropfen WD40 gut gangbar machen. 
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Yankee

**

Online

Einträge: 7031



C304 fahren ist wie wennste fliechst

Profil anzeigen WWW
Re:Allrad- und Sperrenschaltung inspizieren und in Ordnung bringen. Wie vorgehen
« Antwort #20 am: 05.Dezember 2022 13:00:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Im gefragten Problem leuchtet doch aber die Lampe dauerhaft, also auch wenn die Sperre draussen ist.
Da ist die vorgehensweise wie Christoph beschrieben hat. Einer der beiden Unterdruckschalter am Rahmen
wird da wohl ne Macke haben wink
viele Grüsse Frank


http://www.auf-allen-vieren.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php8 in 2023 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0499 Sekunden. 29 Queries.