kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Ask something, may be the answer will appear soon...

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  27.September 2020 09:48:27

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Bremsen wo ist der Wurm drin  (Gelesen 2119 mal)
karlotto

**

Offline

Einträge: 1773



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 11:55:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Sören ist gestern zurück gekommen, heute in der Werkstatt, Es wurde der Bremskraftvertärker ausgetauscht, enlüftet nach ansicht vom Schrauber sind alle Radbremszylibder neu, einen hatte er zum TÜV getauscht, hinten links alle anderen wurden in Albanien getauscht. Keine duetlichen Leckagen. Trotzdem fällt die Bremse durch. Sie baut durch Pumpen Druck auf, fällt aber dann durch.
Was könnte es sein. Am Hauptbremszylinder tritt keine Bremsflüssigkeit aus.

Hilfe, Hilfe brauche dringend mein Auto wieder, Haussegen hängt schief. Da ich ständig Traudis Auto ausleihen muss.
  49 Jhare Beziehung stehen aus dem Spiel  shocked
Karl  cry

Ich weiss in meinem Alter und bei der betagtheit von Sören soll man zu Hause bleiben und in Erinnerungen schwelgen. Hard -core fahren soll man bleiben lassen.  grin
« Letzte Änderung: 29.Dezember 2016 11:57:28 von karlotto » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Pohl

**

Offline

Einträge: 1020



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 12:09:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hört sich aber nicht gut an, Weihnachten steht doch fast schon wieder vor der Tür
Wie sieht der Hauptbremszylinder aus, wenn der den Druck nicht hält, kommt doch an den Verstärkern
Auch nichts an.
Zumal du ja sagst beim pumpen baut sich Druck auf, aber bleibt nicht bestehen.
Schöne Grüsse Axel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Pohl

**

Offline

Einträge: 1020



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 12:12:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ach ja, beobachte mal das Verhalten der Bremsflüsdigkeit im vorratsbehälter,
Drückt die vom HBZ beim Druckabfall zurück?
Schöne Grüsse Axel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
karlotto

**

Offline

Einträge: 1773



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 12:20:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ja alles rätselhaft. Ich glaube das eine zieht das andere nach sich. Jetzt als letztes nach der ganzen pumperei den Hauptbremszylinder.

Karl
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Uli-RT

**

Offline

Einträge: 2627



...geht auch ohne Volvo; macht aber keinen Spaß

Profil anzeigen
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 12:28:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
...ist das auch so wenn alle Beläge angelegt sind?

Oder Luft im System. Habt ihr auch am Bremskraftverstärker selbst entlüftet.
Ist ne kleine Sauerei, aber oben die Schraube an den Leitungen kurz aufmachen um mögliche Luft rauszulassen hilft auch oft.
« Letzte Änderung: 29.Dezember 2016 12:31:37 von Uli-RT » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
karlotto

**

Offline

Einträge: 1773



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 12:56:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Uli

werde deine Tips weitergeben. Claas schickt mir einen Reparatursatz für den Hauptbremszylinder und dann sollte es gut sein.


Ich halte euch auf dem laufenden.

Karl
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
karlotto

**

Offline

Einträge: 1773



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 16:26:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Gerade Sören inspiziert, vorne rechts kifft (was die Rechtschreibprüfung alles an Verbesserungen macht und wie man plötzlich in kriminelle Verdächtigungen kommen kann, ich lass es mal so stehen und schau ob die Handlanger von Herrn Herrmann das Netz auch richtig überwachen) es wieder raus. Hier waren definitiv neue Radbremszylinder eingebaut. Ab 9.1. reiß ich alles raus wer hat Revisionssätze für die Radbremszylinder die er mir zur Verfügung stellen kann.

Karl
Martin bestellt für mich diverse Ersatzteile, weiss aber nicht bis wann er fündig wird.
« Letzte Änderung: 29.Dezember 2016 16:30:38 von karlotto » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Online

Einträge: 905



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 16:37:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Karl

Bin gerade über den Bremsen bzw. Achsmanschetten, geht in einem Aufwasch. Ich habe heute an dem komischen Druckdifferenzanzeigeventil rumgefummelt. Laut Werkstatthandbuch soll man das aus- und wieder einbauen,  wenn eine Druckdifferenz da war. So nur mal als Tip.

Gruß

Christian
Warum nur einen Volvo, wenn man auch zwei haben kann
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
karlotto

**

Offline

Einträge: 1773



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 19:34:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
der Druckdiffenzschalter ist es nicht ist auch völlig unproblematisch, danke aber für den Tip. Habe alles zusammen und kann nächstes Jahr richtig loslegen.

Karl
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Online

Einträge: 905



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 19:41:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Karl

Das freut mich, denn meinen Volvo kann ich Dir leider nicht anbieten, die vorderen Bremsen sind total platt.

Gruß

Christian
Warum nur einen Volvo, wenn man auch zwei haben kann
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Pohl

**

Offline

Einträge: 1020



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 29.Dezember 2016 21:05:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: karlotto am 29.Dezember 2016 19:34:44
Hallo
der Druckdiffenzschalter ist es nicht ist auch völlig unproblematisch, danke aber für den Tip. Habe alles zusammen und kann nächstes Jahr richtig loslegen.

Karl

Na na na, wer wird denn die Arbeit ins nächste Jahr schieben  grin  grin  grin
Schöne Grüsse Axel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
MarlonW

**

Offline

Einträge: 263



Es gibt sie noch, die guten Dinge

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 30.Dezember 2016 09:47:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
hallo Karl,

Harms hatte vor einigen Wochen ein ähnliches Fehlerbild+Lösung. in seinem BKV war ein O-Ring verbraucht und hatte die Bremsflüssigkeit in den Membrankessel geballert...

http://www.c303.de/c303-forum/index.php?board=38;action=display;threadid=12459;start=msg106647#msg106647

Grüße,
Marlon
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
karlotto

**

Offline

Einträge: 1773



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 30.Dezember 2016 12:20:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Marlon,

hatte ich gelesen und deswegen gleich auf den Bremsverstärker getippt. Mit dem neuen hat er aber auch nicht funktioniert. Der eine Verstärker war definitiv kaputt. Aber jetzt istb er trocken. Da gibt es einfach nichts anderes als alles raus und überprüfen und dann was defekt ist erneuern.
Ein Fehler scheint den anderen nach sich gezogen.

Guten Rutsch und ein feines Neues Jahr

Karl
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Online

Einträge: 905



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 16.Februar 2017 17:47:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Ich habe ein ähnliches Problem. Bremse nach Vorgabe mit Entlüftungsgerät entlüftet. Bremskraftverstärker entlüftet. Bremsen nachgestellt. Bremse fällt beim ersten Drücken fast durch, beim zweiten Drücken super. Zehn Sekunden später Druckpunkt ist schon  weiter unten usw. Kann das am Hauptbremszylinder liegen? Manschetten defekt? Bremsflüssigkeit geht keine verloren.

Gruß

Christian
Warum nur einen Volvo, wenn man auch zwei haben kann
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Yankee

**

Offline

Einträge: 6688



C304 fahren ist wie wennste fliechst

Profil anzeigen WWW
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 16.Februar 2017 20:06:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Klingt nach HBZ oder den Verstärkerzylindern
viele Grüsse Frank


http://www.auf-allen-vieren.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Online

Einträge: 905



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 17.Februar 2017 16:19:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Du hattest recht. Habe die Dinger auseinander. Ist von beidem etwas.

Gruß

Christian
Warum nur einen Volvo, wenn man auch zwei haben kann
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
smailandreas

**

Offline

Einträge: 78



Some c303 work to do...

Profil anzeigen
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 17.Februar 2017 17:13:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bei mir war es auch das Problem mit den Bremskraftverstärkern, genauer gesagt der "...klitze kleine O-Ring zum Abdichten des Heber-Teller", in dem link von Harms gut beschrieben, Dichtring Bild 5, 6 & 7:

http://www.c303.de/c303-forum/index.php?board=38;action=display;threadid=12459;start=msg105258#msg105258

Symptom ist dann das die Bremsflüssigkeit verloren geht - naja, nicht verloren, sondern wird weniger im Ausgleichsbehälter, da sie in den Bremskraftverstärker gesaugt wird und sich dann dort ansammelt.

Da ich auch nicht wusste welche Eigenschaften (Größe, Brensflüssigkeitbeständigkeit,...) das Ding haben muss, hab ich mir wie vmtl. viele schon, den "günstigen 749 SEK / 80 €" kleinen Bremskraftüberholsatz von Tatanka gekauft.

(Wäre genial falls da mal einer einen besseren Ersatz findet :-) )

Das kann sich, muss aber nicht, in einem weißen Abgas/Auspuff-Rauch zeigen.

Karl: Hast du beide Bremskraftverstärker getauscht, bzw. passt es jetzt?

Hab das gleiche durchexerziert: Hauptbremszylinder Dichtungssatz + 2x Bremskraftverstärker Dichtsatz und eine nicht genauer gemessene Menge an Bremsflüssigkeit und Zeit... aber jetzt bremst er wieder wie ein Junger!

Ach ja, und bzgl. des Druckausgleichsschalter: Den sollte man entsprechend Anleitung vor dem entlüften rausschrauben, da beim entlüften logischerweise ein Druckunterschied entsteht, und daher der Schalter auch einrastet.... und evtl. beschädigt wird wenn dann weiter entlüftet wird.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hecki28

**

Online

Einträge: 905



Burschen fahren Jeep, Männer fahren Volvo

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 17.Februar 2017 18:17:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke für den Tip mit dem O-Ring. Den werde ich auch gleich tauschen. Mein Volvo raucht nur weiß, wenn kalt und Choke.

Gruß

Christian
Warum nur einen Volvo, wenn man auch zwei haben kann
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
karlotto

**

Offline

Einträge: 1773



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Bremsen wo ist der Wurm drin
« am: 19.Februar 2017 01:21:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
er läuft wieder, oder besser er wieder zu bremsen. Bei mir ist jetzt alles neue ich komplett alles Radbremszylinder getauscht, der Hauptbremszylinder hat einen Revisionssatz spendiert bekommen, die Bremskraftverstärker wurden beide überholt. Mein Schrubber hat gemeint, dass bei den Verstärkern, die aus alten Autos kamen, die Kanäle korrodiert waren und nach den ersten Bremsversuchen so undicht wurden, also alles wo einen Dichtung sich bewegt ist aus gehohnt. Jetzt geht alles wie geschmiert. Ich werde für die beiden übrig gebliebenen und defekten mir zwei Reparatursätze holen. Dann habe ich was zur Reserve

Karl
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0518 Sekunden. 24 Queries.