kleiner tgb 11 links
| C303 HOME Deutsch | C303 HOME English |
kleiner tgb 11 rechts

News: Nutzt doch den Kalender zum Eintragen, wenn Termine fix gemacht sind.

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  14.November 2019 23:13:49

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Stromausfall  (Gelesen 561 mal)
arromanches

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Stromausfall
« am: 24.Oktober 2019 22:58:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo liebe Gemeinde,
ich hatte gestern Abend auf einer Raststätte aus dem Nichts einen Totalausfall der Elektrik bei meinem C303, der nach ca. 1/2 Stunde sozusagen durch wundersame „Selbstheilung“ wieder behoben war. Ich selbst finde dafür keine plausible Erklärung. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips zur Fehlersuche geben.
Das Fahrzeug hat einen einfachen Batteriehauptschalter an Masse, den 24V Starterblock und eine 12V Lithium Versorgungsbatterie. Geladen wird das Ganze über die Lima oder alternativ über ein Solarpanel oder „Landstrom“.
Dazu gibt es einen 4 in eins Solar-Sinusinverter/Charger und einen Battery Balancer, der dazwischen geschaltet ist.
Die ganze Mimik funktioniert jetzt seit mehren Wochen einwandfrei, d.h. Starter- und Versorgungsbatterie sind einwandfrei geladen.
Und, um hier keine falschen Fährten zu legen: Die Kabel (35 im Quadrat) zu und von den Batterien sitzen fest, es schmort nichts und die Batterien sind neu.
Ich habe dann den Wagen von der Zapfsäule in eine Haltebox schieben können, dort alle zusätzlichen Komponenten einschließlich Versorgungsbatterie abgeklemmt bzw. entfernt und die Elektrik in den Originalzustand versetzt. Da das auch nichts half, habe ich den ADAC  gerufen in der Hoffnung dass der mit einem Batterietester den Fehler eingrenzen könnte.
Während es Wartens auf den Freund und Helfer habe ich den Innenraum etwas aufgeräumt und war mental schon auf eine Nacht auf der Raststätte Remscheid eingerichtet.
Doch plötzlich, oh Wunder - ich hatte den Zündschlüssel noch auf Zündung stehen - leuchteten die roten Lämpchen wieder und der Wagen sprang an als wäre nichts gewesen. Heute morgen Batterien gemessen, alles im grünen Bereich. Danach alles wieder angeschlossen, Wagen springt an, alles funktioniert wieder.
Würde gerne wissen, was das war. Vielleicht hat ja jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht.
LG


„Im Nebel der Ungewißheit aber muß wenigstens eins gewiß sein - der eigene Entschluß.“


Helmut Graf v. Moltke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 1351



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 24.Oktober 2019 23:15:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi du schreibst das du ein Baterieen trenschalter hast
Hat der villeicht  eine Macke? Den wen alles auf einen Schlag  ausfällt  dann geht das nur wen die kompletten
Masse fehlt oder komplett + Prüf  Mall die Masse Kabel
Auf oxidatzion  oder Rost da wo sie an die karoseri gehen oder am trenschalter op da was locker  ist
Das fehlt mir gerade dazu ein
Gruß der scaut
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 663



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 24.Oktober 2019 23:24:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi,

Du lädst die Lithium über nen 12v B2B Lader den du an einer der 24 V Starterbatterien angeklemmt hast? Die Differenz kompensiert ein Balancer?
Ich würd - wenns nicht die globale Masse ist wie der Scaut sagt - noch am Balancer ansetzen. Meine Vermutung: der B2B hat dir eine Startbatterie leergesaugt... daher nicht mehr ausreichend Spannung... Könnte das sein?

LG Raffi
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
arromanches

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 24.Oktober 2019 23:26:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Habe ich geprüft, alles fest, nichts korrodiert.
Trotzdem, Du liegst irgendwie nicht ganz falsch. Die Batterien waren offenbar komplett vom Netz.

„Im Nebel der Ungewißheit aber muß wenigstens eins gewiß sein - der eigene Entschluß.“


Helmut Graf v. Moltke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
arromanches

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 24.Oktober 2019 23:33:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Raffi,

Deiner Vermutung bin ich noch nicht nachgegangen.
Dann hätten sich nach nach Abklemmen des Balancers die Starterbatterien wieder angeglichen und zusammen wieder genügend Leistung gehabt....?

„Im Nebel der Ungewißheit aber muß wenigstens eins gewiß sein - der eigene Entschluß.“


Helmut Graf v. Moltke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 663



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 24.Oktober 2019 23:38:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Jap genau. So dachte ich... Ich hatte auch schon mal Pech mit nem Balancer...

LG Raffi
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kueppi

**

Offline

Einträge: 2341



http://doblox.com/pub/506-republica_-_ready_to_go

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 06:12:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi..... Warst du auf der durchreise oder bist du aus der Ecke ?
Das nächste mal wenn du dort liegen bleibst rufst du mich an. Bin aus der Nähe.......


Grüße küppi
Auseinandergenommen werden darf alles was nicht wegläuft


http://www.tape.tv/musikvideos/Republica/Ready-To-Go
« Letzte Änderung: 25.Oktober 2019 06:13:30 von kueppi » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 1351



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 08:27:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi das wehre mir zu viel  Technik  smiley
End weder eine separate 12v Lichtmaschine zum laden
Der Versorger Baterieen 
Und das Versorger Netz nicht mit starterstrom
Verbinden  dan kommen  die beiden nicht in
Konflikte dann fehlt das eine aus oder das andere
Nie beides .Meine einzige Verbindung  ist ein
Ladekabel vom 12v 24v solarladeregler zur starterbateri
Das ich im Notfall über Solar die starterbaterien laden kann  sonst 12v Versorger und 24v Starter getrennt
Gruß der scaut 


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Yankee

**

Offline

Einträge: 6450



C304 fahren ist wie wennste fliechst

Profil anzeigen WWW
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 09:32:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Dumme Frage, die Batteriepole sind richtig fest ?
viele Grüsse Frank


http://www.auf-allen-vieren.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
arromanches

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 09:41:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Küppi,
war auf der Rückreise aus der niedersächsischen Residenzstadt in die Eifel. Danke für Dein Angebot, komme ich gerne darauf zurück, falls das Kölsche Grundgesetz - „ Et hätt noch immer jot jejange „ - mal außer Kraft ist.  grin

Gruß Michael
„Im Nebel der Ungewißheit aber muß wenigstens eins gewiß sein - der eigene Entschluß.“


Helmut Graf v. Moltke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
arromanches

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 09:46:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: scaut am 25.Oktober 2019 08:27:52
Hi das wehre mir zu viel  Technik  smiley
End weder eine separate 12v Lichtmaschine zum laden
Der Versorger Baterieen 
Und das Versorger Netz nicht mit starterstrom
Verbinden  dan kommen  die beiden nicht in
Konflikte dann fehlt das eine aus oder das andere
Nie beides .Meine einzige Verbindung  ist ein
Ladekabel vom 12v 24v solarladeregler zur starterbateri
Das ich im Notfall über Solar die starterbaterien laden kann  sonst 12v Versorger und 24v Starter getrennt
Gruß der scaut 

Hallo Marian,

Deine Lösung, mit zwei unabhängigen Stromkreisen ist sicher die sauberste aber eben auch mit ganz schön Aufwand verbunden, den man sich mit den elektronischen Helferlein gerne ersparen möchte.
Gruß
Michael

„Im Nebel der Ungewißheit aber muß wenigstens eins gewiß sein - der eigene Entschluß.“


Helmut Graf v. Moltke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
arromanches

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 10:00:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: solarstone am 24.Oktober 2019 23:38:15
Jap genau. So dachte ich... Ich hatte auch schon mal Pech mit nem Balancer...

LG Raffi



Konsequenz daraus: Ab sofort habe ich ein Meßgerät dabei und prüfe, wenn es nochmal auftritt die Starterbatterien einzeln.
Übrigens, das ist ein Balancer von Sure Power, für den der Hersteller vor einigen Jahren in US einen Rückruf starten mußte, weil das isolierende Gießharz unter best. Umständen brennt. Auch nicht schlecht, oder?

Gruß Michael
„Im Nebel der Ungewißheit aber muß wenigstens eins gewiß sein - der eigene Entschluß.“


Helmut Graf v. Moltke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
arromanches

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 10:18:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Yankee am 25.Oktober 2019 09:32:31
Dumme Frage, die Batteriepole sind richtig fest ?


Ist keine dumme Frage, aber alles saß bombenfest.
Beim Zusammenbau hatte ich vor Wochen schon mal eine solche Situation, an die ich mich jetzt erinnere. Damals habe ich das auf die falsche Reihenfolge der Anschlüsse zurückgeführt.

Gruß
Michael
„Im Nebel der Ungewißheit aber muß wenigstens eins gewiß sein - der eigene Entschluß.“


Helmut Graf v. Moltke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 1351



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 11:15:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi na ja Aufwand nicht wirklich es ist Platz am Motor auf der anderen Seite für eine 12v Lima  es sind 2 Keilrihmen da nur umlegen ein Stück flacheisen ein par u Scheiben
Und 2 Schrauben dän ist die 12v Lima  dran 2 Kabel zu
Bateri und man hat eine 12v Versorgung  ich habe nicht mal eine 12v lima  bei mir lade ich über eine Solarzellen
185 Wp 2 80a Lithium Baterieen und habe die bis jetzt
Noch nie Lehre bekommen 
Gruß der scaut
« Letzte Änderung: 25.Oktober 2019 12:29:40 von scaut » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
solarstone

**

Offline

Einträge: 663



TGB 11 »Rübezahl« - BJ 1975

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 11:54:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Scaut,

das geht natürllich mit einer 2. Lima. Bei einer Lithiumbatterie brauchts ne spezielle Lima für die Ladekurve . bzw einen entsprechenden Regler.

Wenn ich nochmal eine 12 V Aufbaubatterieversorgung machen würde würde ich so vorgehen:
• Evtl. etwas stärkere Hauptlima einbaun
• 24 Volt Starterblock belassen wie er ist
• B2B Lader 24 Volt auf 12 Volt von Votronic - die haben ein Management dass die Starterbatterie bevorzugt von der Lima (und anderen Ladegeräten die angeschlossen sind) geladen wird - somit ist ein Leersaugen dieser nicht machbar. Außerdem verschiedene Ladekennlinien, auch für Lithium
• Aufbaubatterien aus 2 parallel geschaltenen 12 Volt Batterien (so kann man sie im absoluten Notfall in Reihe schalten und hat einen 24 Volt Block zum Not-Starten)
• Ordentlichen 24 V Laderegler für Solar auf die Hauptbatterie
• Ordentliches 24 V Landstromladegerät auf die Hauptbatterie

LG Raffi
Ein Schelm wer dabei Böses denkt...
« Letzte Änderung: 25.Oktober 2019 11:55:30 von solarstone » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Friese

**

Offline

Einträge: 1159



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 13:34:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: solarstone am 25.Oktober 2019 11:54:07
Hi Scaut,

das geht natürllich mit einer 2. Lima. Bei einer Lithiumbatterie brauchts ne spezielle Lima für die Ladekurve . bzw einen entsprechenden Regler.

Wenn ich nochmal eine 12 V Aufbaubatterieversorgung machen würde würde ich so vorgehen:
• Evtl. etwas stärkere Hauptlima einbaun
• 24 Volt Starterblock belassen wie er ist
• B2B Lader 24 Volt auf 12 Volt von Votronic - die haben ein Management dass die Starterbatterie bevorzugt von der Lima (und anderen Ladegeräten die angeschlossen sind) geladen wird - somit ist ein Leersaugen dieser nicht machbar. Außerdem verschiedene Ladekennlinien, auch für Lithium
• Aufbaubatterien aus 2 parallel geschaltenen 12 Volt Batterien (so kann man sie im absoluten Notfall in Reihe schalten und hat einen 24 Volt Block zum Not-Starten)
• Ordentlichen 24 V Laderegler für Solar auf die Hauptbatterie
• Ordentliches 24 V Landstromladegerät auf die Hauptbatterie

LG Raffi



Hi,

genauso hatte ich es auch ausgetüftelt für den Koffervolvo.
Ein Batteriesatz original hintern Fahrersitz und zwei weitere Batterien genau so geschaltet im Koffer.
Verbunden über Schnellstecker, falls man doch mal den Koffer abnimmt.
Dieses B2B von 24V auf 12V ist feines Zeug, gerade mit vernünftigen Kennlinien.
Im T3 bei mir wird die zweite (Versorgungsbatterie) geladen, wenn die Lima das Signal ans Trennrelais liefert. Stand Ende der 80er halt.
Läuft auch, aber halt seeehr oldschool
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
scaut

**

Offline

Einträge: 1351



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 14:49:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ja bin auch für oldscool  grin
Da ich ein Elektrik  lehe bin muß alles  einfach und
Für mich durchschaubar sein nützt mir nix wen ich es
Selber nicht blicke und nicht reparieren kann  grin
Gruß der scaut
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
arromanches

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 15:49:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Yankee am 25.Oktober 2019 09:32:31
Dumme Frage, die Batteriepole sind richtig fest ?


Ist keine dumme Frage, aber alles saß bombenfest.
Beim Zusammenbau hatte ich vor Wochen schon mal eine solche Situation, an die ich mich jetzt erinnere. Damals habe ich das auf die falsche Reihenfolge der Anschlüsse zurückgeführt.

Gruß
Michael
„Im Nebel der Ungewißheit aber muß wenigstens eins gewiß sein - der eigene Entschluß.“


Helmut Graf v. Moltke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
WJM

**

Offline

Einträge: 4123





Profil anzeigen WWW eMail
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 20:01:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Arbeitet deinen Battery-Equaliser autonom, vor jeglichen Hauptschalter?

Weil auch da, je nach Marke, Unterschiede existieren, cq die meisten haben keinen (nennenswerter) Unterspannungsschuetz, laufen also Dauerhaft.
Damit koennte sogar die reine Equaliser (ohne eingeschalteter 12v Verbraucher (=Balancing)) die 24v Batterien leersaugen, je nach Unterschied/Ungleichgewicht.

(andersherum braucht man fuer den 12v-Wandler-Aktivierung manchmal schon einen mindest-Verbrauch, sonst startet das ganze nicht, und auch als Spannung wird dann nur Muell gemessen....8-))
*Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Wandler 24->12v/100A*


Those who wander are not necessarily lost
J.R.R. Tolkien
...and not all who launder are washed/WJ....;))


<w.j.markerink@A1.NL>
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
arromanches

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Stromausfall
« am: 25.Oktober 2019 23:25:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: WJM am 25.Oktober 2019 20:01:26
Arbeitet deinen Battery-Equaliser autonom, vor jeglichen Hauptschalter?

Weil auch da, je nach Marke, Unterschiede existieren, cq die meisten haben keinen (nennenswerter) Unterspannungsschuetz, laufen also Dauerhaft.
Damit koennte sogar die reine Equaliser (ohne eingeschalteter 12v Verbraucher (=Balancing)) die 24v Batterien leersaugen, je nach Unterschied/Ungleichgewicht.

(andersherum braucht man fuer den 12v-Wandler-Aktivierung manchmal schon einen mindest-Verbrauch, sonst startet das ganze nicht, und auch als Spannung wird dann nur Muell gemessen....8-))


Ja, das ist richtig, was Du schreibst. Der Equalizer und auch der Wandler saugen ohne eingeschaltete Verbraucher. Aber ich bin ja bis dahin über 300 Km gefahren. Dann müßte deren Verbrauch im Leerlauf ja die Leistung der Lima um ein Vielfaches überschritten haben. Das klingt nicht plausibel. Außerdem war der ganze Spuk nach einer halben Stunde wieder vorbei. Wenn es in dem Wagen nicht irgendein „Last“ Relais gibt, das geklemmt hat, dann scheint mir die Theorie von Raffi bislang am plausibelsten.

LG
Michael
„Im Nebel der Ungewißheit aber muß wenigstens eins gewiß sein - der eigene Entschluß.“


Helmut Graf v. Moltke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Michaels-Volvo-Offroader-Forum | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP

| Datenschutz | Impressum |

Seite erstellt in 0.0578 Sekunden. 24 Queries.